Beitrag weiterempfehlen

2 Bilder

Nervenstärkster Teilnehmer beim Mathe-Krimi in Ulm: ein angehender Abiturient des Gymnasiums Königsbrunn 1

Elisabeth Rüster | Königsbrunn | am 10.03.2008 | 963 mal gelesen

Es gehört inzwischen schon zur Tradition am Gymnasium Königsbrunn, dass sich alljährlich im März ein handverlesenes Grüppchen von Kollegiaten (Schüler der 12. und 13. Jahrgangsstufe) zu nachtschlafender Zeit auf den Weg zur Universität Ulm machen. Und das samstags. Sie stellen sich dort mit über 200 weiteren matheverrückten Schülern aus Bayern und Baden-Württemberg einem anspruchsvollen mathematischen Wettbewerb. In diesem...