Aschau im Chiemgau: Ratgeber

1 Bild

Der Maibaum 4

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 29.04.2013 | 227 mal gelesen

Die Anfänge des Maibaumes liegen im Mittelalter. Erste Quellen berichten von grünen Zweigen zum Maianfang. Einen wichtigen Hinweis stellt ein Bild des Malers Donauer dar, der 1585 das große Antiquarium der Münchner Residenz mit verschiedenen Ortsansichten ausmalte. In einem Bild von Starnberg ist deutlich ein Maibaum mit Figuren zu erkennen. Auch in einem Votivbild der Wallfahrt Kleinhelfendorf bei Rosenheim von 1743 ist...

1 Bild

Maria Lichtmess 2. Februar 9

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 02.02.2013 | 561 mal gelesen

Die Krippe wird abgebaut und der Christbaum endgültig aus der Wohnung entfernt Maria Lichtmess ist ein großes Marienfest, das an den Besuch Mariens mit dem Jesusknaben im Tempel zu Jerusalem erinnert. Nach den altjüdischen Gesetzen musste eine Mutter 40 Tage nach der Geburt eines jungen den Priester im Tempel ein Reinigungsopfer bringen. Früher war es vor allem auf dem Land Brauch, dass die jungen Mütter meist 40 Tage...

Fasnacht in Franken 13

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 01.02.2013 | 249 mal gelesen

Für die heutige Veranstaltung Fasnacht in Franken ein kleiner Einstieg und Vorgeschmack mit dem Lied Kloß mit Soß im Bayerischen Fernsehen heute 19 Uhr Gute Unterhaltung wünscht Euch Werner http://youtu.be/bdU1l3RojHo

Spuren im Schnee 7

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 28.01.2013 | 254 mal gelesen

Liebe my heimatler Möchte Euch mal vom Bayerischen Fernsehen ein traumhaftes Video einstellen das mann unbedingt sehen sollte http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/schwaben-und-altbayern/Skitour-allgaeu-100.html

1 Bild

Brauchtum 4

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 26.01.2013 | 297 mal gelesen

Der Maschkra ----- und kleine Maschkra auf dem Straßen ihren Schabernack treiben dann kommt mit ihnen ein klein wenig vom Venezianischen Karneval zu uns, zumindest in ihrem aus dem Italienisch stammenden Namen. So unwegsam die Hochgebirgskette der Alpen auch war, sie wirkte immer eher verbindend als trennend. Feldherren und Kindersoldaten, Handelsherren, Hausierer und Schwirzer (Schmuggler mit rußgeschwärzten...

1 Bild

TV-Tipp 3

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 25.01.2013 | 266 mal gelesen

Das Leben ist entweder ein gefährliches Wagnis oder gar nichts.Sicherheit ist zum größten Teil Aberglaube. Sie existiert in der Natur nicht --- TV-Tipp: Die Grandes Jorasses-Nordwand ) - eine der legendären "drei großen Nordwände" der Alpen, die in den 1930er Jahren heftig umworben waren. Packende Bergsteiger-Geschichten über die massige Wand aus Fels und Eis - von gestern & heute: Freitag, 25.1., 20.15 Uhr, ServusTV

1 Bild

Ein gesundes 2013 15

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 30.12.2012 | 190 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Frohe Weihnachten 19

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 23.12.2012 | 228 mal gelesen

Liebe my Heimatler Ich wünsche Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest mit schönen Stunden und Überraschungen Herzliche Grüße von Werner Die Geburt Jesu in Betlehem ist keine einmalige Geschichte, sondern ein Geschenk das immer bleibt Martin Luther

1 Bild

3.Advent 16. Dezember 5

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 16.12.2012 | 466 mal gelesen

Am 16. Dezember 2012 findet der 3. Advent statt. Der dritte Adventssonntag erinnert an Johannes den Täufer als Vorläufer Jesu Christi. Im Zentrum des Gottesdienstes am vierten Adventssonntag steht der Lobgesang der Maria (Lk 1,46-55 LUT). Der dritte Adventssonntag, im katholischen und lutherischen Kirchenjahr Gaudete, trägt seinen Namen nach den lateinischen Anfangswort des Introitus "Gaudete in Domino semper", "Freut Euch im...

1 Bild

Der Internationale Tag des Ehrenamtes

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 05.12.2012 | 185 mal gelesen

ist ein jährlich am 5. Dezember abgehaltener Gedenk- und Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Er wurde 1985 von der UN mit Wirkung ab 1986 beschlossen. In Deutschland ersetzt er de facto den Tag des Ehrenamts, der früher am 2. Dezember begangen wurde. An diesem Tag wird auch der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an besonders engagierte Personen vergeben

1 Bild

Die letzte Rose 4

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 22.11.2012 | 199 mal gelesen

Schnappschuss

1 Bild

Glockenläuten nach Martini 2

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 12.11.2012 | 218 mal gelesen

In manchen Orten in Unterfranken kannte man früher einen Brauch, der heute in Vergessenheit geraten ist. In der Zeit nach Martini läutete nach dem Abendläuten noch einmal die Glocke, um verirrte Wanderer oder reisende auf den richtigen Weg zu führen. Der Martinstag spielte früher im ländlich-bäuerlichen Leben eine wichtige Rolle. Neben der Feier der Martinkirchweih markierte dieser Tag das Ende des bäuerlichen...

1 Bild

Reifenwechsel 2

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 21.10.2012 | 170 mal gelesen

SchönstesWetter Kein Mensch denkt bei diesem herrlichen Wetter an das berühmte ,,O bis O" Von Oktober bis Ostern gehören Winterreifen auf dasAuto Ein Blick zum Wilden Kaiser zeigt allerdings, das der Winter nicht allzuweit ist, dort liegt nähmlich schon der erste Schnee

12 Bilder

Freilandmuseum Bad Windsheim 2

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 04.09.2012 | 279 mal gelesen

Das Leben wie es früher war Gerade Kinder sind meist fasziniert wenn sie mit eigenen Augen sehen können wie der bürgerliche oder bäuerliche Alltag vor Jahrhunderten aussah. Das Fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim hat sich viel einfallen lassen um 700 Jahre erlebte Geschichte in Franken den Menschen näher zu bringen. Themen wie Wohn-Wirtschaft –und Amtsgebäude, auch historische Tierhaltung kommt hier...

1 Bild

Das Indische oder Drüsige Springkraut 7

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 24.08.2012 | 380 mal gelesen

Das Springkraut Eine Gefahr für die Natur Das Springkraut (imputiensglanulifera) entwickelt sich immer mehr und wird eine Gefahr für die Natur, obwohl die Blüten in verschiedenen Farben schön anzusehen sind und die Bienen holen sich den Nektar von den Blüten. Das Indische oder Drüsige Springkraut wurde bereits 1839, also vor mehr als 170 Jahren aus den westlichen Himalaya als Gartenpflanze nach England gebracht. Von...

1 Bild

Feuersalamander > Bitte nicht streicheln 7

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 19.08.2012 | 4980 mal gelesen

Von gelb über orange bis in das rötliche reichende Flecken oder Streifenauf schwarz glänzendem Untergrund: Die typische Warnfärbung des Feuersalamande rs sollte man ernst nehmen und die Tiere lieber nicht anfassen. Denn bei Gefahr kann der Feuersalamander aus Drüsen am Ohr und auf dem Rücken einen giftigen weißen Schleim absondert. Für Erwachsene ist das Gift normalerweise nicht sonderlich gefährlich. Allerdings sollten...

1 Bild

Ein Bayrisches Wort. -------------Der Dietzel----------- 3

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 08.08.2012 | 795 mal gelesen

----------- Der Dietzel Die alten mundartlichen Ausdrücke für den Nachwuchsdrücken eine große Variationsbreite an Wertschätzung aus. „Schneckerl und Bemperl“ war zärtlich, „Bampf und Fratz“, kritisch und „Ba nkert und Boig“ unüberhörbar unfreundlich gemeint. Viele Mütter gebaren über ein Dutzend Kinder und mussten ihre Fürsorge auf ein Minimum beschränken. Die Spielsachen der kleinen waren schnell aufgezählt: „Dietzel“...

1 Bild

Schluss mit der Schafskälte 6

Werner Schneider
Werner Schneider | Aschau im Chiemgau | am 07.06.2012 | 259 mal gelesen

Jetzt ist es endlich vorbei: Die Schafskälte hat in den vergangenen Tagen ganz schön eingeheizt. Den Namen verdankt dieses Wetterphänomen den Schafen, die erst jetzt geschoren werden sollten, damit sie nachts nicht frieren müssen. Das über Europa entstehende Tiefdruckgebiet führte polare Kaltluft heran, weshalb die Schafskälte auch Scherzhaft als “europäischer Sommermonsun“ bezeichnet wird.