Anzeige

BTV-Spitzenteam Herren 55 startet mit Heimniederlage in die Saison

Mit drei Damen- und sieben Herren-Mannschaften startete der Barsinghäuser Tennisverein (BTV) in die Freiluft-Saison 2010.
Dabei gab es bei den ersten beiden Spieltagen erfreuliche Ergebnisse, aber auch einige unerwartete Niederlagen.

1. Damen (2. Kreisliga): Das junge Team siegte im Heimspiel gegen TV Springe II mit 4:2, und gewann auch beim SV Großburgwedel II sicher mit mit dem gleichen Ergebnis.

1. Damen 40 (Landesliga): Der Start ging völlig daneben, denn das Heimspiel gegen TC Häcklingen verlor das Quartett deutlich mit 1:5. Lediglich Beate Kirsch punktete mit 6:4/6:3 für den BTV. Sigrid Stünkel, Elvira Frankfurter und Monika Danzfuß verloren ihre Einzel. Im Auswärtsspiel beim TC Dissen gelang dem Team dann ein beachtliches 3:3-Unentschieden. Elvira Frankfurter und Monika Danzfuß in den Einzeln, sowie Deus/Danzfuß im Doppel, sicherten den wichtigen Punkt für den BTV.

2. Damen 40 (1. Bezirksklasse): Klare 1:5-Niederlage bei RW Ronnenberg III. Nur Sigrid Wien konnte für den BTV punkten.

1. Herren (1. Kreisliga): Mit einem tollen 6:0-Auswärtserfolg beim TC Bissendorf gelang den BTVern ein überzeugender Start in die Saison. Holger Schart, Stefan Jäschke, Florian Schart und Maurice Weibke waren dem Gegner in allen Belangen klar überlegen. Großer Dämpfer dann am zweiten Spieltag. Beim starken TV Springe II setzte es eine deftige 1:5-Niederlage. Mit einer klasse Leistung war Stefan Jäschke (Nr. 1) der einzige BTV-Sieger.

1. Herren 40 (1. Bezirksliga): Im Heimspiel gegen den TC Bissendorf III starteten die BTVer mit einem 3:3-Unentschieden. Holger Schart (Nr. 1) und Ingo Bernstein (Nr. 3) in den Einzeln und das Doppel Bernstein/Ingenhaag siegten für den BTV.

2. Herren 40 (1. Kreisklasse): Zwei erfreuliche Siege zum Auftakt der Saison. Beim TSV Luthe siegte das Quintett Endric Müller, Günter Haase, Bernd Zielke, Harald Gödeke und Achim Lazar hoch überlegen mit 5:1, und auch das Heimspiel gegen TC Resse wurde mit dem gleichen Ergebnis gewonnen.

1. Herren 55 (Regionalliga Nord-Ost): Auf eigener Anlage startete das Spitzenteam des BTV mit einer 4:5-Niederlage gegen den sehr starken TSC Göttingen. Dabei hatten die BTVer an diesem Tag das große Pech, dass gleich drei (3)!!! Spiele knapp im Match-Tiebreak verloren gingen. Petr Strait (Nr. 1) überzeugte mit einem sicheren 6:3/6:2-Erfolg. Claus Reimers verlor 6:0/6:0. Dr. Peter Schneider verlor 6:2/2:6/8:10. Reinhard Müller siegte mit 2:6/6:2/10:8. Siegfried Reiche verlor mit 6:4/3:6/9:11. Manfred Raddatz gelang ein 6:4/6:7/10:4-Erfolg. Strait/Müller gewannen ihr Doppel mit einer tollen Leistung mit 6:3/6:2. Reimers/Scholz waren chancenlos beim 2:6/1:6. Jetzt musste das letzte Doppel über den Gesamtsieg entscheiden. Reiche/Raddatz kämpften um jeden Ball, mussten sich am Ende aber doch im dritten Satz knapp mit 8:10 geschlagen geben.

1. Herren 60 (Oberliga NB): Beachtlicher Auftakterfolg beim 6:3-Heimsieg gegen Eintracht Celle. Jürgen Wien (6:0/6:0), Herwig Miller (6:3/6:1), Gerd Eisberg (6:2/6:4), Dieter Merfert (6:2/6:4) und Hans Schreiber (6:3/6:2) und das Doppel Wien/Miller (6:3/4:6/10:1), waren die Sieger beim BTV. Kleine Enttäuschung im Auswärtsmatch beim TuS Weener, denn dort wurde knapp mit 4:5 verloren. Auch in dieser Begegnung wurden drei Spiele äußerst knapp erst im Match-Tiebreak von den BTVern verloren.

2. Herren 60 (2. Bezirksklasse): Mit einem verdienten 3:3-Unentschieden kehrte das BTV-Quartett vom TSV Hagenburg zurück. Wolfgang Przybylski und Rudolf Bertrams konnten ihre Einzel gewinnen, und auch im Doppel waren beide nicht zu schlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.