Anzeige

BTV-Herren 55 besiegen den großen Top-Favoriten

Die BTV-Herren 55 sorgten mit einem 5:4-Sieg gegen den Top-Favoriten für eine große Überraschung. Von links: Petr Strait, Claus Reimers, Manfred Raddatz, Siegfried Reiche, Reinhard Müller und Dr. Peter Schneider.
Damit hatte keiner gerechnet, aber am Himmelfahrtstag (13. Mai 2010) gelang den Herren 55 des Barsinghäuser Tennisvereins (BTV) die ganz große Überraschung. Gegen den Top-Favoriten der Regionalliga Nord-Ost, GW Nikolasee Berlin, gewann das Team auf eigener Anlage mit einer tollen Mannschaftsleistung 5:4. Dabei hatte der 64-jährige BTV-Spitzenspieler Petr Strait den schwierigsten Part zu bestehen. Gegen den sieben Jahre jüngeren und wieselflinken ehemaligen Berliner Fußballprofi Jürgen Schulz, kämpfte Strait bravourös, musste sich aber nach beeindruckender Leistung im dritten Satz mit 12:14 geschlagen geben. Mit Siegen von Peter Schneider, Reinhard Müller und Siegfried Reiche, stand es 3:3 nach den sechs Einzeln, sodass die abschließenden drei Doppel die Entscheidung bringen mussten. In zwei wahren Tenniskrimis konnten die beiden BTV-Doppel Reimers/Reiche (6:4/2:6/13:11) und Strait/Raddatz (5:7/6:1/10:8) jeweils im dritten Satz ihre Spiele gewinnen und damit den überraschenden 5:4-Gesamterfolg sichern.
Auch das dritte Heimspiel am Wochenende (15. Mai 2010) gegen den Tabellenletzten TC Wernigerode gewann der BTV sicher und hoch überlegen mit 7:2. Schon nach den sechs Einzeln war nach Siegen von Petr Strait (Nr. 1), Peter Schneider (Nr. 3), Reinhard Müller (Nr. 4), Siegfried Reiche (Nr. 5) und Manfred Raddatz (Nr. 6) alles zu Gunsten des BTV entschieden. Zwei ungefährdete Doppel-Erfolge von Strait/Schneider und Müller/Reiche sorgten dann für den 7:2-Gesamterfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.