Anzeige

10.12.2016: Neue Kyu-Grade bei Ju-Jutsu Katana im TSV Egestorf

Nach der Prüfung
Barsinghausen: Fritz-Ahrberg-Halle |

15 Ju-Jutsuka treten zur Prüfung an

Ju-Jutsu ist ein deutsches Selbstverteidigungssystem, das u.a. in der Polizeiausbildung Anwendung findet und ständig weiterentwickelt wird. In der Ju-Jutsu-Sparte des TSV Egestorf trainieren derzeit fast 60 Kinder und Jugendliche aufgeteilt in 3 Gruppen. In den letzten Wochen und Monaten haben sich die Ju-Jutsu-Kids der 2. Montagsgruppe intensiv auf ihre Gürtelprüfung vorbereitet. Am 10. Dezember war es dann soweit: 15 Prüflinge traten auf der Matte an, um die erworbenen Kenntnisse und Techniken der Prüferin vorzustellen. Für drei Ju-Jutsuka war es die erste Prüfung, während sich die Erfahrendsten bereits zum fünften Mal einer Technikprüfung stellten.
Zu den Prüfungsfächern gehören u.a. Fallschule, Atemitechniken (Schläge, Tritte), Hebeltechniken, Würfe und Bodentechniken. In den meisten Fällen müssen bestimmte Verteidigungstechniken vom Prüfling gezeigt werden, nur im Prüfungsfach "Freie Selbstverteidigung" sind eine Reihe von Angriffen vorgegeben, die der Ju-Jutsuka mit seinen Lieblingstechniken abwehren darf. Die Kombination muss natürlich sinnvoll zusammengestellt sein.

Gesteckte Ziele erreicht

Die Leistungen der Prüflinge reichten bei allen aus, um die angestrebte Höhergraduierung zu erreichen. Für den Prüfer ist es immer wieder spannend, die Weiterentwicklung der Sportler hinsichtlich der Sicherheit und Dynamik der Aktionen zu beobachten. Auch bei dieser Prüfung wurden wieder viele gute bis sehr gute Leistungen gezeigt. Und was noch nicht so gut geklappt hat, kann im Training weiter kontinuierlich verbessert werden.
Den 5. Kyu (Gelbgurt) erreichten Moritz Crüwell, Maël-Miro Heidemann, Lovis Haendel mit seinem Trainingspartner sowie Ben Lühmann. Till Bähre, Bastian Fleck, Nico Gilles, Jannik Mehrwald, Lara-Marie Protmann und Jan-Luca Repnack tragen ab jetzt den 5.1 Kyu (orangefarbener Aufnäher am Gelbgurt). Den 5.2 Kyu (Gelb-Orange-Gurt) dürfen Lena Aulich, Jassin Bouzar und Lars Leymann umbinden. Tobias Christoph erreichte mit dem Orangegurt die höchste bei dieser Prüfung verliehene Graduierung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.