Anzeige

Umgangsrecht

Ich habe im April am eigenen Leib erfahren, was es heißt, für seine Kinder kämpfen zu müssen.
Ich habe eine Tochter, 16 Jahre, und einen Sohn, 12 Jahre. Beide haben sie über Jahre hinweg schlechte Erfahrungen mit ihrem Erzeuger gemacht. Nun gab es 2012 ein sehr schlimmes Wochenende für die Beiden. Seitdem haben sie für sich entschieden ihren Vater nicht mehr sehen zu wollen. Dieser hat es aber nie als gegeben hinnehmen wollen und klagte auf Umgangsrecht.
Diesen Termin werde ich so schnell nicht vergessen...
Zwei Stunden lang musste ich schlimme Anschuldigungen über mich ergehen lassen. Bis dann auch die Kinder befragt wurden. Letztendlich hat der Richter die Entscheidung der Kinder akzeptiert und zusätzlich dem Vater auferlegt, er möge sich die nächsten zwei Jahre vom Sohn fern halten und sich weder per Mail noch telefonisch bei ihm melden. Die Kinder sind so glücklich über diese Entscheidung, dass mein Sohn endlich wieder lachen kann und nicht mehr ständig unter enormen Druck leidet. Der Erzeuger hatte nämlich massiv Telefon-Terror betrieben, sowie mit dummen Bemerkungen in Briefen oder auf Post-It den Bogen einfach überspannt.
Und es hat mir gezeigt, dass ich mit viel Ausdauer und Kampfgeist Vieles erreichen kann.
Und es ist noch nicht zu Ende....
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.