Anzeige

Gemüseeintopf a' la garten

Vor einigen Tagen, habe ich an einem schönen Herbsttag - noch vor dem ersten Frost - meine letzten Stangenbohnen, die kleinen zarten auch die dicken trockenen abgepflückt. Erst danach überlegte ich mir, doch mal eine wieder eine Suppe zu kochen. Nach dem Blick in den Garten, Keller, Kühlschrank kochte ich diese wirklich leckere Suppe, wobei die Mengenangaben variabel sind.
Zutaten:
2 EL Olivenöl
1-2 Zwiebeln
1-3 Knoblauchzehen(wer es mag)
3 Möhren
1 rote Paprika
1 Stange Lauch
3 Kartoffeln
1 Bund Liebstock
etwas Bohnenkraut oder Thymian
weiße Bohnen frisch aus gepult
grüne Bohnen in Stücke
1 - 2 l Gemüsebrühe instant
1 kl. Dose rote Bohnen
3 frische Bratwürstchen(ersatzweise Wiener)
Petersilie

In einem großen Topf (mind. 3l) die klein geschnittenen Zwiebeln, den zerdrückten Knoblauch im Olivenöl andünsten, nach und nach die in kleine Stifte geschnittenen Möhren, in Streifen geschnittene Paprika, den in Ringe geschnittenen Lauch, die in Würfel geschnittenen Kartoffeln, geschnittenen Liebstock etwas anrösten - zwischendurch immer mal kräftig umrühren - und mit heißem Wasser und den Gemüse-Brühwürfeln ablöschen. Das Bohnenkraut bzw Thymian zufügen und nach dem Aufkochen zuerst die weißen, dann die grünen Bohnen garen, die roten Bohnen zufügen sowie aus den Bratwürstchen kleine Bällchen drücken und in der Suppe gar ziehen lassen.
Mit Petersilie garniert servieren!

Anmerkung: Schmeckt auch am nächsten Tag und eignet sich auch zum Einfrieren, wenn es dann mal ganz schnell gehen soll.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin neusässer | Erschienen am 06.05.2011
3 Kommentare
559
Roswitha Schröder aus Barsinghausen | 02.11.2010 | 09:53  
28.341
Elke Matschek aus Ebsdorfergrund | 28.01.2011 | 07:07  
559
Roswitha Schröder aus Barsinghausen | 28.01.2011 | 10:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.