Anzeige

Verteilaktion von Flyern in der Barsinghausener Innenstadt

Der Maibaum, die frohe Botschaft, kein Sturm der Entrüstung…

Ja, der Maibaum war zu bestaunen, heute am 05.05.2013 in Barsinghausen. Die Calenberger Bürger und Gäste strömten bei super Sonnenwetter in die Innenstadt. Kinder spielten ausgelassen an den Wasserspielen, Eis gab es an jeder Ecke, Fahrzeuge neuester Bauart waren zu bestaunen. Die Sitzmöglichkeiten waren ab 13 Uhr ausgebucht und der Umsatz der Händler dürfte ok. gewesen sein.

Ja, wenn da nicht so manch ein Barsinghausener Bürger die oben im Bild gezeigten Flyer erhalten hätte. Oh je! Die Botschaft, die vermittelt wurde, entsprach wohl der unter vier Augen auch vorherrschenden. „Einmal Deutschland und Zurück“. Natürlich sind die Bascher Bürger politisch korrekt und sagen das nicht, wenn mehr als vier Augen in der Nähe sind. Dann wird dem Mainstream gefolgt. Was anderes bleibt ja auch nicht übrig. Wer nicht spurt, bekommt dann schnell Besuch von der willfährigen Antifa oder die Systempresse haut dazwischen. Ich konnte es mir als unpolitischer Snob nicht verkneifen, diese jungen Bürger beim Verteilen anzusprechen und konnte erfahren, was hinter dieser Maßnahme steht: Der Kandidat für Barsinghausen, der Gesicht zeigen wird, hat sich den Bürgern gezeigt. Diese waren in den von mir belauschten Gesprächen skeptisch. Warum? Weil es von vornherein keine gleichen Bedingungen der politischen Aktivität gibt für Bürger, die sich getrauen zu sagen, was mehr als vier Augen und Ohren erfahren dürfen. Hier sehe ich ein Problem, dass diese Wut sich entladen wird, an allen Ecken und Kanten. Die magere Wahlteilnahme belegt das. Zum Inhalt des Flyers: In Serbien und Mazedonien verteilen Schleppertruppen Flugblätter, die für ein sorgenfreies Leben in Deutschland und Barsinghausen bürgen. Was erwartet die Asylanten hier? Eine fünfköpfige Truppe aus Mazedonien würde 1.300 € erhalten, kostenfreie Wohnung, Heizung, keine GEZ, Ausbildung gratis, Arztbesuch umsonst usw.

Na, dann mal los…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.