Anzeige

Gedanken zu "Passt der Islam zu Deutschland"

Es wird häufig diskutiert über "Passt der Islam zu Deutschland". Auch wenn der
ehemalige Bündespräsident Wulf die behauptet hat. Auch ein Bundespräsident
hat nicht immer recht. Man nuss aber definitiv feststellen, das Deutschland
immernoch ein christlicher Staat bzw. Land ist. Auch wenn viele aus der Kirche
ausgetreten sind, so wurden sie doch christlich erzogen. Unsere Sitten und
Gebräuche sind christlich ausgerichtet und nicht islamisch. Von den Einwanderern
und Flüchtlingen muss man erwarten, das sie diese Sitten und Gebräuche auch
akzeptieren. Denn wen Christen in moslimische Länder reisen, wird dieses von
den moslimischen Ländern verlangt und erwartet. Wird dieses von den Christen
nicht berücksichtigt landen sie in Gefängnissen óder werden ermordet. Die
moslimischen Verbände und Moscheen erwarten von den Verträgen mit dem
Staat hohe Fördergelder. Es kann aber nicht sein, das diese von den moslim-
ischen Regierungen gesteuert und die Imane aus moslimischen Ländern hier
predigen, sogar Hasspredigen absolvieren. Solange dies geschieht ist die
Diskussion "Passt der Islam zu Deutschland" zu verneinen.
Auch werden heute in der neuen Zeit Christen wegen ihres Glauben in mos-
limischen Ländern verfolgt, unterdrückt und bis 150 Tausend im Jahr getötet.
Wir sollten die Christenverfolgungen und die Kreuzzüge in der Vergangenheit
nicht gegeneinander aufrechen, denn dies würde nur zu hässlichen Diskuss-
ionen führen. Aber dies ist ein weiter Grund warum der "Islam nicht zu
Deutschland passt".
Wir nehmen moslimische Flüchtlinge und Einwanderer in großer Zahl auf
und versorgen sie über unseren Sozialstaat aus unseren Steuergeldern.
Deswegen sind zusätzliche Spenden unsinnig. Wir haben selbst Obdach-
lose unter Brücken (s. Königstrasse in Hannover) wo bleiben diese und das
sogar Deutsche. Man kann deshalb sagen, solange die Christenverfolgungen
weitergehen und gesteuerte Zuwanderung aus moslimischen Ländern unseren
Staat destabilisieren, "Passt der Islam nicht zu Deutschland".
Vor allem muss sich der Islam modernisieren und weg von der Agressivität
und Gewaltauslegungen, sowie auch die Einzelattentäter aus dem islamischen
Kreis kommen, "Passt der Islam nicht zu Deutschland".
0
3 Kommentare
56.985
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.01.2017 | 23:05  
874
Karl-Heinz Wulf aus Garbsen | 22.01.2017 | 10:46  
56.985
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.01.2017 | 02:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.