Anzeige

Abriss von historischen Bergbaugebäuden in Bantorf

Aufnahme vom 08.08.2013

Das Knappenheim und die Waschkaue der Alten Zeche verschwinden nach über 100 Jahren!

Die Alte Zeche im Osten von Bantorf schrumpft. Die Waschkaue (zur besten Zeit für über 500 Bergleute) mit der ehemaligen Lampenstube wird in den nächsten Tagen abgerissen. Das Knappenheim, ursprünglich für ledige Bergleute als Unterkunft errichtet, ist schon zum Teil abgerissen. Auch die Kantine der Zeche war in diesem schönen Ziegelgebäude untergebracht. Nach umfangreichen Reparaturen der letzten Jahre an beiden Gebäuden kommt diese Aktion zumindest überraschend.
Obwohl das Bantorfer Bergwerk 1928 geschloßen wurde, hat der alte Bergbaugruß GLÜCKAUF über der Tür der Waschkaue bis heute überlebt. In diesem Gebäude waren verschiedene Betriebe untergebracht, z. B. die Fleischerei Freimann, eine Tischlerei, die Autowerkstatt Winkler und das Lager einer Dachdeckerfirma.

Das mächtige graue Zechengebäude mit dem gekürzten Förderturm in der Mitte ist von dem Abriss nicht betroffen, und steht unter Denkmalschutz. Ein beliebtes Ziel für Bergbauinteressierte und Fotografen, auch aus dem Ruhrgebiet.

Weitere Informationen zur Bantorfer Bergbaugeschichte findet man auf der Seite der Stadt Barsinghausen:
Internetauftritt der Stadt Barsinghausen
0
1 Kommentar
77
Thomas Müller aus Barsinghausen | 29.01.2015 | 14:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.