Anzeige

Willi-immer wieder Willi. Spanischer Straßenkater Teil 3

Der echte Willi
Nun wartete ein hartes Stück Arbeit auf mich;denn ich wollte unbedingt nach Rosemarie zurück. Ich mußte alle meine Fähigkeiten zusammennehmen,um in die richtige Richtung  auf meinem langen Weg zu gehen--
 wie das genau funktioniert,verrate ich Euch nicht.Es geht endlos durch Unterholz und Gestrüpp,bergauf und berab,aber auch Zäune und andere Hindernisse waren für mich kein Grund zur Aufgabe.Zweimal wollte mir ein Fuchs ans Fell,doch auch das habe ich gut überstanden.Problematisch und gefährlich waren die verschiedenen Überquerungen der Nationalstraße sowie der Autobahnen und ich mußte wirklich sehr aufpassen.Obwohl ich zwischendurch mal Mäuse oder Käfer gefangen und gefressen habe,hatte ich drei Kilo abgenommen.Als ich nach fünf Wochen und 130km schon fast mutlos wurde,stand ich plötzlich vor meinem Haus.Es war ein Freitagmorgen.Mit meinem Hochgefühl ging ich gleich in die Küche,wo meine geliebten Menschen beim Frühstück in der Küche saßen.Die Begrüßung war auf beiden Seiten überschwenglich und mir wurde fest zugesagt-ja sogar versprochen-das ich jetzt für immer hier bleiben darf.Seitdem ist alles wunderbar und ich bemühe mich nun auch,mit den anderen Katzen auszukommen.Meine Pfoten sind inzwischen wieder geheilt,das alte Gewicht 9 kilo
 ist wieder auf den Rippen und alles ist ganz toll.Euer Willi.
3
3
3
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentare
20.000
Rosmarie Gumpp aus Ellgau | 18.02.2018 | 14:01  
35.349
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 18.02.2018 | 14:35  
50.090
Christl Fischer aus Friedberg | 18.02.2018 | 15:40  
31.392
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 18.02.2018 | 15:49  
66.205
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 18.02.2018 | 18:03  
28.837
Shima Mahi aus Langenhagen | 18.02.2018 | 20:26  
66.205
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 18.02.2018 | 22:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.