Anzeige

„Leinen los!“ – Schlagkräftige Mannschaft freut sich auf spannende Abenteuer 2017

Erwartungsvoll ins neue Jahr 2017: Die DRUM-Piraten aus Kirchdorf und umzu. (14.01.2017) (Foto: Ulrich Voß)
 
Eine schlagfertige Mannschaft kam in der "Arche" zusammen, trotz Eisglätte und ungemütlichen Wetters (DRUM-Piraten, 14.01.2017). (Foto: Ulrich Voß)
Barsinghausen: "Arche" (Gemeindehaus Heilig-Kreuz-Kirche) | Endlich war es wieder so weit: Die DRUM-Piraten aus Kirchdorf und umzu trafen sich vergangenen Samstag zum ersten Mal in diesem Jahr und begrüßten dieses mit einem großen Trommelfeuer. Der letzte Termin im Dezember war einer großen Krankheitswelle zum Opfer gefallen. Umso mehr freuten sich die kleinen Piraten und ihre „Kapitäne“ Carsten Voß und Brigitte Schreiber über das Wiedersehen. Es wurde wieder viel Seemannsgarn gesponnen und natürlich schlugen die kleinen Seeräuber gehörig auf die Trommelfelle.

Einige der 4-9jährigen DRUM-Piraten konnten es wohl kaum erwarten, denn bereits vor 12 Uhr war die „Arche“ gut gefüllt. Als dann endlich das Kommando zum Ablegen kam und das erste Trommelfeuer „über Deck“ grollte, war die gesamte Mannschaft bereits voll in Schwung. Es folgten gut 90 Minuten Piratenspaß für Klein und Groß, denn auch die anwesenden Erwachsenen hatten sichtlich Spaß am bunten Treiben und ließen es sich nicht nehmen, den einen oder anderen Song mitzusingen.
Dabei schien der erste Song Programm zu sein: „Macht doch alle mit!“ (All Together Now!) aus dem Beatles-Zeichentrickfilm „Yellow Submarine“. Danach ging es vor allem rockig zu an Bord, denn es wurden vom „Käpt’n“ Stücke aus dem Musikschatz der DRUM-Piraten hervorgeholt, die zuletzt nicht ins Programm gepasst hätten. Zum Start in die neue Saison kamen sie dabei gerade recht und sie hatten keinen Staub angesetzt. Zudem gab es so die Gelegenheit für Piraten, die erst seit kurzem an Bord sind, diese Stücke kennenzulernen.

Mochte um die „Arche“ herum ein eisiger Wind fegen, im Inneren ging es heiß her. Diverse Stücke der Nordseerocker von Santiano wurden über die Planken geschickt, ebenso wie zwei Versionen der Störtebekergeschichte. Dazwischen wurde immer wieder viel über Döntjes gelacht, oder aber auch während der Songs, z.B. über das nicht seetaugliche Bordhuhn „Skinny Minnie“.
Sportlich wurde es zudem, als ein neuer Bordtanz an Deck probiert wurde. Zu „Party People“ (Earth, Wind & Fire) wurde gehüpft, gesprungen, geklatscht und – obligatorisch - unter der Limbostange her getanzt. Zwischenzeitlich hatte sich der „Smutje“ ins Zeug gelegt und die Seeräuber konnten sich beim „Piratenschmaus“ stärken.
Es folgte ein temperamentvoller Endspurt, der in folgender Zeile gipfelte: „…Bei den Piraten brennt noch Licht, da ist noch lange noch nicht Schicht!“ Gute Vorraussetzungen für ein schönes und erlebnisreiches Jahr 2017 für die DRUM-Piraten aus Kirchdorf und umzu.

***

Natürlich freuen sich "die kleinen Seeräuber auf Trommelkurs" sehr, neue Piraten an Bord begrüßen zu können, denn das Mitmachen ist denkbar einfach:
Einmal im Monat sind herzlich alle Kinder von 4 − 12 Jahren eingeladen, die gerne auch als Piraten kostümiert und geschminkt kommen können. Die kleinen Seeräuber legen um 12:00 Uhr ab und machen – je nach Wind – um ca. 13:30 Uhr im Heimathafen wieder fest.
− Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich.
− Instrumente sind in begrenzter Zahl vorhanden.

Natürlich stärken sich die Piraten beim gemeinsamen
„Piratenschmaus“.

Die Teilnahme ist kostenlos
um Spenden zum Erhalt der Gruppe wird gebeten.

Wo?
„Arche“ (Gemeindehaus Heilig-Kreuz-Kirche) in Kirchdorf,
Landstraße 79, 30890 Barsinghausen

***
Probentermine 2017:
• 04. Februar
• 11. März
• 01. April
• 29. April
• 20. Mai
• 10. Juni
• 20. August
• 23. September
• 07. Oktober
• 04. November
• 25. November
=> 12:00 - 13:30 Uhr
.
(Änderungen vorbehalten!)

weitere Infos: www.drumpiraten-kirchdorf.de
oder telefonisch bei Brigitte Schreiber:
Tel.: (05105) 8 21 41
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.