Anzeige

Großer Spaß im Zeichen des „Knochenkopps“

"Käpt'n" Carsten Voß bittet die DRUM-Piraten zum Decktanz im Zeichen des "Knochenkopps" (04.02.2017) (Foto: Ulrich Voß)
 
Viel los an Deck bei den DRUM-Piraten (04.02.2017). (Foto: Ulrich Voß)
Barsinghausen: "Arche" (Gemeindehaus Heilig-Kreuz-Kirche) | Auch am vergangenen Samstag (04.02.) ging es wieder rund in der „Arche“ in Kirchdorf, denn die DRUM-Piraten trafen sich zu ihrem monatlichen Abenteuer und stöberten in ihrem maritimen Musikschatz.

„Moin, moin Piraten! Hier ist ja eine Menge los an Deck.“ freute sich gleich zu Beginn des Törns „Käpt’n“ Carsten Voß. Und tatsächlich waren 23 Mädchen und Jungen gekommen, um gemeinsam musikalische Piratenabenteuer zu erleben. Voller Schwung ging es in das gut 90minütige Abenteuer, bei dem die Trommelfelle kaum zur Ruhe kommen sollten, denn die kleinen Seeräuber schlugen mit großem Spaß auf ihre „Trommelkanonen“ ein.
Auch neue Piraten konnten dieses Mal an Bord begrüßt werden, ebenso wie ein englischer Fahrensmann, der schon im letzten Jahr gerne anheuerte, sobald es die Ferien auf der Insel zuließen. Besonders freute sich dieser natürlich, als ein „altes Juwel“ vom „Käpt’n“ aus dem Musikschatz gekramt wurde und die bunte Mannschaft den Beatles-Klassiker „Yellow Submarine“ mit englischem Schlussteil über die Planken schickte. Außerdem wurden viele Songs für die neuen Piraten wiederholt, um diese „seetauglich zu bekommen“, wie Voß mit einem Augenzwinkern anmerkte, den einige Auftritte in diesem Jahr stehen schon jetzt für die kleinen Seeräuber auf Trommelkurs auf dem Plan.
Wie es sich für Seeleute gehört, wurde auch dieses Mal eine Menge Seemannsgarn gesponnen, wobei auch die Kleinsten ihrer Phantasie freien Lauf ließen. Darüber hinaus gab es auch einen Crash-Kurs in plattdeutscher Sprache, denn jeder sollte natürlich im Klaren sein, worüber gesungen wird. Bei den Übersetzungsversuchen der Mannschaft gab es immer wieder reichlich Grund für alle, beherzt zu lachen. Auch spontane Textumdichtungen, als z.B. aus dem „Rollmops“ ein „Fischstäbchen“ wurde, ließen Klein und Groß nicht nur schmunzeln.
Endgültig schweißtreibend wurde es spätestens, als Voß die Piratenhorde zum „Decktanz“ bat und in einer Art Polonaise mit den lustigsten Verrenkungen getanzt wurde, bis die komplette Mannschaft, unter der Limbostange hindurchtauchend, zum gemeinsamen „Piratenschmaus“ entlassen wurde. Eine prallgefüllte und sehr liebevoll gestaltete Tafel: Diese Belohnung hatten sich die Kleinen wahrlich verdient.
Zum Abschluss wurde dann nochmal regelrecht gerockt. Kurz bevor das Piratenschiff imaginär endgültig den Heimathafen erreichen sollte, bereitete Carsten Voß seine Mannschaft schon auf den nächsten Törn am 11. März vor. Dieses Abenteuer wird etwas anders vonstatten gehen, als gewöhnlich, denn es gibt für die Gruppe von Carsten Voß und Brigitte Schreiber an diesem Tag Grund zum Feiern. Seit fünf Jahren bereisen die kleinen Freibeuter dann nämlich mit ihren Kapitänen die „Schallwellen der Musik“. Darum hat sich der größte Pirat der Nordmeere, der legendäre Klaus Störtebeker, eine ganz besondere friesische Mutprobe für die kleinen Seeräuber einfallen lassen, wie Voß vielsagend verlauten ließ.
Die DRUM-Piraten aus Kirchdorf und umzu halten Kurs auf viele schöne Abenteuer.

***


Natürlich freuen sich "die kleinen Seeräuber auf Trommelkurs" sehr, neue Piraten an Bord begrüßen zu können, denn das Mitmachen ist denkbar einfach:
Einmal im Monat sind herzlich alle Kinder von 4 − 12 Jahren eingeladen, die gerne auch als Piraten kostümiert und geschminkt kommen können. Die kleinen Seeräuber legen um 12:00 Uhr ab und machen – je nach Wind – um ca. 13:30 Uhr im Heimathafen wieder fest.
− Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich.
− Instrumente sind in begrenzter Zahl vorhanden.

Natürlich stärken sich die Piraten beim gemeinsamen
„Piratenschmaus“.

Die Teilnahme ist kostenlos
um Spenden zum Erhalt der Gruppe wird gebeten.

Wo?
„Arche“ (Gemeindehaus Heilig-Kreuz-Kirche) in Kirchdorf,
Landstraße 79, 30890 Barsinghausen

***
Probentermine 2017:
• 11. März
• 01. April
• 29. April
• 20. Mai
• 10. Juni
• 20. August
• 23. September
• 07. Oktober
• 04. November
• 25. November
=> 12:00 - 13:30 Uhr.

(Änderungen vorbehalten!)

weitere Infos: www.drumpiraten-kirchdorf.de
oder telefonisch bei Brigitte Schreiber:
Tel.: (05105) 8 21 41
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.