Anzeige

Es gibt kein schlechtes Wetter – nur die falsche Kleidung.

Trotz schlechter Wetterprognose fährt die Fahrradgruppe vom Kneipp-Verein Barsinghausen zum Rehburger Moor

Geplant ist geplant und so machte sich die Radgruppe des Kneipp-Verein Barsinghausen am 16.05.2019 bei dunklen Wolken am Himmel auf den Weg. 14 Radler freuten sich auf die angebotene Tour und waren der Wettervorhersage gemäß ausgerüstet.
Die Anfahrt erfolgte mit der S-Bahn über Hannover, Neustadt am Rübenberge bis Station Hagen. Vorteil hierbei, es ist kein Umsteigen in Hannover notwendig. Pünktlich zum Start in Hagen begann leichter Nieselregen.Von hier führte die Fahrt nach Borstel, Nöpke bis Linsburg. Eine romantische Strecke in schöner Natur und mit interessanten Gebäuden und Höfen am Wegesrand. Die Wege sind befestigt, bzw. fest mit Splitt belegt. Mittlerweile hatte es aufgehört zu regnen. Nach Linsburg wurde die B6 überquert und es ging weiter über Schessinghausen nach Estorf. In südlicher Richtung folgten wir ein Stück dem Weser-Radweg und machten einen kurzen Fotostopp am Schleusenkanal Landesbergen.
Dieser hat eine Länge von 2,22 km mit einer nutzbaren Schleuse von 221 m Länge, 12,3 m Breite und einem max. Hub von 5,50 m,  Baujahr 1959 – 60.
Mit dem nächsten Schauer wurde die Pausenstation und Einkehr in Landesbergen erreicht. Hier im Trockenen wurde eine gute Zeit bei Essen und Trinken verbracht.
Der Rückweg verlief südlich der ersten Strecke zurück in Richtung Osten. Zunächst nach Brokeloh. Hier liegt südlich das Rehburger Moor, welches Namensgeber der heutigen Tour war.
Wir fuhren aber nicht hinein, sondern begnügten uns mit der Vorbeifahrt. Über Husum, Bolsehle, Schneeren, Richtung B6 mit Überquerung zum S-Bahnhof in Eilvese. Mit der S-Bahn ging es zurück nach Barsinghausen.
Streckenhinweise:
Gut ausgebaute Straßen/ Radwege. Sehr gut beschildert. Fast der gesamte Weg ist entspannt per Rad zu fahren; Ausnahme: Die Schneerener Straße von Schneeren zur B6 (4 km). Hier verläuft kein Radweg und es ist mittlerer bis starker Verkehr.Gesamte Strecke 53 km. Fast gerade. Steigung 77 m Gefälle 87 m.
Bericht und Fotos: Dieter Ludewig
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.