Anzeige

Winterolympiade der Jugendfeuerwehren 2017

Die erste gemeinsame Veranstaltung der Jugendfeuerwehren aus Barsinghausen war wieder mal sehr sportlich. Am 11. März fand die jährliche Winterolympiade der Jugendfeuerwehren in der Sporthalle am Schulzentrum Barsinghausen statt. Ausrichter war der Stützpunkt Egestorf, bestehend aus den Feuerwehren Egestorf, Kirchdorf und Langreder. Gespielt wurde das Spiel Kastenball. Das von Fußball inspirierte Spiel wird auf zwei liegende Kästen als Tore gespielt, die jedoch nicht von einem Torwart behütet wurden. Diese Schwierigkeit mussten die Jugendlichen erst einmal meistern.
Neben dem eigentlichen Spiel hatten die Jugendlichen auch noch eine kreative Herausforderung zu bewältigen. In zwei Minuten mussten fünf Papierflieger gefaltet werden, die anschließend geworfen wurden. Die zurückgelegten Entfernungen wurden addiert um einen Gewinner feststellen zu können.
Teilgenommen haben etwa 110 Kinder und Jugendlichen aus 13 Jugendfeuerwehren in 18 Gruppen. Die Pokale für die ersten die Plätze konnten sich die Gruppen Bantorf, Kirchdorf 1 und Hohenbostel sichern. Den Pokal für den Kreativteil gewann die Gruppe Eckerde/Goltern. Als Überraschung gab es ganz neue Wanderpokale, die der vom Bürgermeister Marc Lahmann gestiftet hatte.
Einen besonderen Dank sprach der stellvertretende Stadtbrandmeister Henning Schünhof den Helfern gegenüber aus. Er betonte noch einmal, dass es nicht selbstverständlich ist, dass ein solches Event ausgetragen wird.

Weitere Bilder auf www.jugendfeuerwehren-barsinghausen.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.