Anzeige

LKW Unfall auf der Zufahrtstraße zur Deponie Kolenfeld

Am 18.02.2013 geriet ein LKW Fahrer im Kurvenbereich der Zubringerstraße zur Deponie Kolenfeld auf den Seitenstreifen. Das Fahrzeug entwurzelte 2 Bäume und blieb in Schräglage stehen. Die Feuerwehr Groß Munzel wurde um 10:16 Uhr alarmiert, um auslaufende Betriebsstoffe aufzufangen. Bei dem Aufprall wurde der Tank des LKW beschädigt und eine größere Menge Diesel lief in einen angrenzenden Graben. Der Fahrer blieb unverletzt und wurde vor Ankunft der Feuerwehr von Kollegen aus dem Fahrerhaus befreit. Er wurde jedoch vorsorglich von der Besatzung eines Rettungswagens vor Ort untersucht. Da die Gefahr bestand, dass der LKW auf die Seite kippt, wurde vom Einsatzleiter Klaus Riechers der Rüstwagen der Feuerwehr Barsinghausen angefordert. Mit Baustützen und Holzbrettern wurde der LKW provisorisch abgestützt. Nachdem das Bergungsunternehmen das Fahrzeug mit einem Stahlseil gesichert hatte, wurde durch die Feuerwehr der restliche Dieselkraftstoff und ein Hydrauliköltank abgepumpt. Da die beiden Bäume unter dem LKW lagen, mußten sie mit einer Motorsäge zerkleinert und anschließend mit der Winde des Rüstwagens und eines Bergungsfahrzeuges unter dem Fahrzeug hervorgezogen werden. Erst jetzt konnte begonnen werden, mit 2 Bergefahrzeugen, den LKW samt Anhänger aus dem Graben zu ziehen. Kurz nach 14 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet. Im Einsatz waren 3 Fahrzeuge mit 10 Feuerwehrleuten. Henk Bison, Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stadtfeuerwehr Barsinghausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.