Anzeige

Einsatzübung am Kindergarten Wichtringhausen

Über den Notruf 112 wurde der Regionsleitstelle in Hannover eine Rauchentwicklung im Kindergarten Wichtringhäuser Rasselbande gemeldet. Wenige Minuten nach der Alarmierung über Sirene traf das Löschfahrzeuig der Feuerwehr Wichtringhausen ein. Ortsbrandmeister Olaf Bolte erhielt von der Leiterin des Kindergartens, Anke Verwold die Auskunft, dass sich noch mehrere Kinder und eine Erzieherin im Gebäude befinden. Die restlichen Kinder wurden noch rechtzeitig in den Garten geführt. 2 Feuerwehrleute, ausgerüstet mit Atemschutzgeräten, stiegen daraufhin über eine Leiter und durch ein Fenster in den Kindergarten ein. Auf diesem Weg wurden dann auch die 5 Kinder aus dem Gebüde gerettet. Zur Brandbekämpfung setzte die Feuerwehr Hohenbostel ein Strahlrohr von aussen ein. Mit einem Drucklüfter wurde der von einer Nebelmaschine produzierte Rauch wieder nach draussen gepustet. Nachdem die Übung beendet war, konnten die Kinder sich die Feuerwehrleute und ihre Ausrüstung genau ansehen. Zahlreiche Fragen mußten noch beantwortet werden bevor der aufregende Vormittag beendet war. Für die 12 eingesetzten Feuerwehrleute endete die Übung mit einem gemeinsamen Frühstück im Wichtringhäuser Feuerwehrhaus.

Henk Bison
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stadtfeuerwehr Barsinghausen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.