Anzeige

Dampflok beschäftigt Fröndenberger Feuerwehr

Der Dampfzug kommt und hat rund 60 Minuten Verspätung. Vorne noch ein Güterzug aus Brilon auf dem Weg Richtung Schwerte.
Fröndenberg/Ruhr: Bahnhofstraße | Am vergangenen Samstag verschaffte ein Dampfzug, er war in Münster gestartet und fuhr u. a. über Coesfeld, Dülmen, Lünen und Dortmund in den hessischen Wintersportort Willingen, der Fröndenberger Feuerwehr etwas Arbeit. Das Dampfross 78 468 der Eisenbahntradition Lengerich mit den acht Personenwagen und einer Diesellok am Schluss des Zuges zur Schubunterstützung im bergigen Sauerland hatte großen Durst und wurde von der Feuerwehr Fröndenberg im dortigen Bahnhof mit Wasser versorgt.

Der Halt in Fröndenberg wurde von vielen Mitreisenden zum fotografieren der Lok und des Zuges genutzt. Nur leider müssen einige „wichtige“ Fotografen ins Gleis latschen. Ob sie wissen, wie schnell man hier „Zug“ abbekommen kann?
0
1 Kommentar
2.208
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 30.01.2013 | 11:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.