Anzeige

Frühlingserwachen im Schwäbischen Donautal auf der afa 2017

Messestand des Schwäbischen Donautals auf der afa
Vom 01. bis 09. April präsentiert die Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal in Augsburg ihre neuen Premiumprodukte

Unter dem Leitmotto „Fit in den Frühling mit der Rad- und Freizeitregion Schwäbisches Donautal“ präsentiert das Team Tourismus und Naherholung von Donautal-Aktiv e.V. auch in diesem Jahr, zusammen mit der Familien- und Kinderregion Landkreis Günzburg, dem Dillinger Land und der Heidenheimer Brenzregion das Schwäbische Donautal auf der Augsburger Frühjahrsaustellung. „Die Besucher erwartet ein vielfältiges Angebot zu den Themen Wasser, Natur, Stein- und Eiszeit, Radfahren und Wandern“ so Carina Huch von der Regionalmarketing Günzburg. „Erstmals haben wir das brandneue 7-teilige Radkartenset unseres neu ausgezeichneten 4-Sterne Premiumradwegs DonauTäler mit dabei“ freut sich Angelika Tittl vom Team Tourismus bei Donautal-Aktiv. Bei der Tourenplanung steht das Messeteam gerne beratend zur Seite.

DonauTäler-Gewinnspiel am Messestand
Mit etwas Glück können interessierte Messebesucher für ihre mehrtägige Radtour auf dem DonauTäler bereits vier Übernachtungen in drei verschiedenen Radel-Episoden (1 x Gasthof Adler in Glöttweng, 1x Schloss Kalteneck in Schwenningen, 1x Hotel Lobinger Weisses Ross in Langenau, 1x Salzburger Hof in Giengen) inkl. zwei Eintrittskarten für das Steiff-Museum in Giengen gewinnen. Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall, denn auch über den 2. (Fahrradtasche im Wert von 70,-- von Fahrradwelt Hausmann, Gundelfingen) und 3. Preis (50,-- Gutschein von AFS Fahrradland GmbH, Günzburg) freut sich jeder Radler. Ein Dank geht an die Sponsoren, die die Preise zur Verfügung gestellt haben. Das Schwäbische Donautal in Augsburg zu präsentieren, sehen die Touristiker als besondere Chance, „denn wir wollen die Augsburger Messebesucher motivieren, die Natur in der nahen Region rund um die Donau und deren Nebenflüsse neu zu entdecken.“

Erste Infos zum Donautal-Radelspaß
Eine ausgezeichnete Gelegenheit dazu bietet in diesem Jahr wieder der Donautal-Radelspaß, der am 02./03. September rund um Neuburg a.d. Kammel stattfindet. Die diesjährigen Streckenführungen können afa-Besucher auf einer Übersichtskarte betrachten. Entweder um sich ihre Lieblingsstrecke auszusuchen oder einfach nur inspirieren und anregen zu lassen.

Flusserlebnis und Naturgenuss der besonderen Art
Wasser- und Naturliebhaber dürfen sich auf die neuen Angebote entlang der Brenz, dem Fluss der Zeit freuen. Der Nebenfluss der großen Donau bietet auf 55 km zwischen Donautal und Alb einmalige Natur- und Wassererlebnisse für die ganze Familie „egal ob zu Fuß oder mit dem Rad“, fügt Monika Suckut von der Abteilung Tourismus im Landratsamt Heidenheim hinzu.

Kooperationen mit Partnern aus der Region
„Und das ist noch nicht alles“, freuen sich die Touristikerinnen der drei kooperierenden Landkreise. „Auch in diesem Jahr ist es uns wieder gelungen den Messestand mit tollen Leistungsträgern zu bereichern.“ Ob Radiomuseum –(Wertingen), Höhlenerlebniswelt (Giengen), Fußballgolf (Leipheim) oder mooseum (Bächingen) – täglich ist Abwechslung garantiert. Gästeführerin Marianne Winkler versetzt die Besucher als Bauer Martin in längst vergangene Zeiten zurück und unter dem Motto „Entspannen im Schwäbischen Donautal“ stellt sich das Rosenschloss, die Wellness-Oase in Gundelfingen, dem Messepublikum vor. Zwischendurch sorgt Uli von Bocksberg mit seinem leckeren Bauernhof-Eis für eine Erfrischung. „Wie man sieht, bei uns ist einiges los. Wer also mehr dazu wissen will, sollte unseren Stand in der Schwabenhalle (Halle 1) besuchen“, empfehlen die Tourismusexpertinnen, „vorbeischauen, mitmachen, gewinnen und genussvoll radeln - das Messeteam freut sich auf Sie“. Wer keine Zeit für einen Messebesuch hat, findet weitere Infos zu den neuen Produkten unter www.donautaeler.com, www.die-brenz.de und www.donautal-touren.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.