Anzeige

Freie Wählergemeinschaft Einheitsgemeinde Bad Grund bereitet Gemeinderatssitzungen vor

Windhausen: Alte Mühle | Freie Wählergemeinschaft Einheitsgemeinde Bad Grund bereitet Gemeinderatssitzungen vor

Samtgemeinde Bad Grund (kip) Jüngst kamen die Mitglieder der neugegründeten Freien Wählergemeinschaft Einheitsgemeinde Bad Grund in Eisdorf, Gaststätte „Zur Krone“, zusammen. Vorsitzender Bernd Hausmann berichtete über die Aktivitäten der Freien Wähler Südniedersachsen, die für den Bereich der Landkreise Göttingen, Northeim, Osterode und Goslar zuständig sind, und über die derzeitige Diskussion der Kreisfusion. Die Bemühungen der Bürgerinitiative „Für OHA“ trägt Früchte. Die Unterschriftenaktion ist mit einer positiven Resonanz der Bevölkerung aufgenommen worden. Ziel des Bürgerbegehrens ist es, dass alle stimmberechtigten Kreiseinwohner per Stimmzettel ihre Meinung zur Kreisfusion abgeben können. Es ist daher nicht nachzuvollziehen, dass die Vertreter der SPD und Die Grünen auf Kreisebene sich gegen die Bemühungen der Bürgerinitiative aussprechen. Die Bemühungen der Bürgerinitiative „Für Osterode“ ist „gelebte“ Demokratie. Deshalb unterstützt die FWG Einheitsgemeinde Bad Grund die BI „Für Osterode“.
Fraktionssprecher Egon Schmidt, FWG Samtgemeinde Bad Grund, im Samtgemeinderat informierte über die derzeitigen Themen auf Samtgemeindeebene. Seine Ausführungen ergänzte er als Vorsitzender von Pro Windhausen im Gemeinderat Windhausen. Jürgen Knackstädt, FWG Bad Grund, informierte über die Diskussion im Stadtrat zu Kurbeiträgen und Ausweitung der staatlichen Anerkennung.
Eine längere Diskussion der zahlreich vertretenden Mitglieder der neugegründeten FWG schloss sich an.
Vorsitzender Bernd Hausmann, Gittelde, gab seiner Freude Ausdruck, dass viele neue Mitglieder der FWG Einheitsgemeinde Bad Grund beigetreten sind. Zwei neuen Mitgliedern aus Eisdorf rief er ein herzliches Willkommen zu.
Die nächsten Zusammenkünfte sind am 20. Juni, in Windhausen, Gaststätte „Zur Alten Mühle“, am 5. Juli, in Badenhausen, Gaststätte „Mönchsklause“, und am 18. Juli in Gittelde, Gaststätte Bode. Die Versammlungen beginnen jeweils um 19 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.