Anzeige

Mitarbeitermotivation – ein kaufbares Gut?

Geschäftsführerin Ursula Straub hat Unternehmerinnen und Unternehmer ins Kloster geladen
 
Ingrid Tremmel, Ansprechpartnerin für Firmenschulungen an der Kolping Akademie
Bad Wörishofen: KurOase im Kloster |

Bad Wörishofen. Das Original Kneipp-Hotel KurOase im Kloster begrüßte Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region zum zweiten Unternehmerfrühstück.

Mitarbeitermotivation – ein kaufbares Gut? Über diese Frage diskutierten am 14. Februar 2019 Unternehmer aus verschiedensten Branchen beim zweiten Unternehmerfrühstück in der KurOase im Kloster in Bad Wörishofen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Themen Mitarbeitermotivation, Gesundheit und betriebliche Gesundheitsförderung. Eingeladen hatte Ursula Straub, Geschäftsführerin der Kolping Akademie.

Die KurOase im Kloster, ein Ort der Entschleunigung

Nach einem gesunden und reichhaltigen Frühstück aus der Küche der KurOase im Kloster eröffnete Ursula Straub, Geschäftsführerin der Kolping Akademie, gemeinsam mit Unterallgäuer Landrat Hans-Joachim Weirather die Veranstaltung und begrüßte die Gäste. Landrat Weirather stellte in seiner Rede heraus, dass Mitarbeiter oftmals mit Stress und Druck im Arbeitsalltag konfrontiert sind. Umso wichtiger sei es, eine gesunde Balance zwischen Arbeit und Entspannung zu finden. Balance, dies ist auch eine der fünf Säulen der Kneippschen Gesundheitslehre. Deshalb sei die KurOase im Kloster ein Ort der Entschleunigung. Er betonte, dass das Haus ein wichtiger Ort der Ruhe und Entspannung sei, von dem auch Unternehmen bei Tagungen, Seminaren und Mitarbeiterschulungen profitieren können.

Mitarbeiter richtig motivieren

Peter Rasmussen, Manager für betriebliche Gesundheitsförderung bei der Kolping Akademie, sprach in einem Impulsvortrag über die Ziele und Herausforderungen der Mitarbeitermotivation: „Sie suchen nach Tipps zur Mitarbeitermotivation? Ich glaube, das ist der falsche Ansatz. Mitarbeiter müssen nicht motiviert werden. Führungskräfte sollten vielmehr darauf achten ihre Mitarbeiter nicht zu demotivieren.“ Vor allem Mikromanaging, öffentliche Bloßstellung und zu geringe Bezahlung würden Mitarbeiter besonders treffen. Deshalb sollen sich Führungskräfte genug Zeit für individuelle Führung nehmen. Die Kolping Akademie unterstütze in Seminaren und Kursen Firmen dabei, einen individuellen Weg zu finden. Ingrid Tremmel, Ansprechpartnerin für Firmenschulungen und betriebliche Gesundheitsförderung bei der Kolping Akademie, informierte anschließend über zielorientierte Angebote für Unternehmen. 

Auf den Spuren Sebastian Kneipps

Der Priester Sebastian Kneipp hat vor fast 150 Jahren seine ersten Patienten im Dominikanerinnenkloster in Bad Wörishofen behandelt. Heute befindet sich hier die KurOase im Kloster. Bei einer Führung durch das Original Kneipp-Hotel erklärte die stellvertretende Hotelleiterin Kathrin Lang verschiedene Kneipp-Angebote und deren Wirkungsweise. Im Hotel finden regelmäßig Seminare statt, bei denen die Teilnehmern unter der Anleitung von Fachpersonal Übungen und Tipps erhalten, wie sie im Arbeitsalltag effektiv und nachhaltig ihre Gesundheit schonen und fördern können. Lang mache oft die Erfahrung, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon nach kurzer Zeit durch gezielte Bewegung, ausgewogene Ernährung und die Wasseranwendungen der Kneipp-Therapie neue Energie tanken und so auch effektiver arbeiten können. Auf diese Weise lassen sich Maßnahmen zur Mitarbeitermotivation und betrieblichen Gesundheitsförderung in idealer Form verbinden.

Bei einem abschließenden Beisammensein in der gemütlichen Klosterschenke reflektierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die vergangenen zwei Stunden und ließen die besondere Atmosphäre im Dominikanerinnenkloster auf sich wirken.

Marie-Therese Abler, Pressestelle/ Die Kolping Akademie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.