Anzeige

500 Jahre " Wormser Edikt " Reichsacht über - gegen - Martin Luther !

am 28.Mai 1521, also vor fast 500 Jahren, verhängte Karl V. durch Unterschrift unter das " Wormser Edikt " die Reichsacht über Martin Luther, und seine Anhänger.

Dies bedeutete in der damaligen Realität ....Zitat - Auszug aus  dem "Wormser Edikt"

wir gebieten euch allen, daß ihr den vorgenannten Martin Luther nicht in euer Haus aufnehmt, noch bei euch empfangt, ihm weder zu essen , noch zu trinken gebt, ihn nicht versteckt, ihm nicht mit Worten oder Werken heimlich, noch öffentlich, irgendeine Hilfe, Anhängerschaft Beistand oder Vorschub erweiset ! Wo ihr ihn bekommen, ergreifen und seiner mächtig werden könnt, sollt ihr ihn gefangennehmen, und uns wohl bewahrt " zusenden". Zitat Ende.
Karl V. realitätsfremd wie er war, hatte nicht erkannt, die dynamische Entwicklung hatte bereits die Tür zu einer "Zeitenwende" auf allen Gebieten des Lebens unwiderbringlich und unumkehrbar aufgestoßen.
Einen dramatischen Höhepunkt dieser Entwicklung stellte der Bauernkrieg, und später der 3o jährige Krieg, mit der Verwüstung ganz Europas, dar.

Aber nicht nur das, selbst in der angeblich aufgeklärten Neuzeit bekämpfen sich angeblich aufgeklärte Menschen (Ethnien-religiöse Gruppierungen) unter Vorwänden
untereinander.

Die letzten 500 Jahre haben, neben den 1500 Jahren Christentum vorher, offensichtlich NICHTS an positiven Fortschritten für die Menschheit gebracht ?  Wie sonst ist es zu begründen / begreifen Juden-Christen-Muslime bekämpfen sich untereinander, statt sich in friedlichem Wettstreit zu messen, und friedlich zusammenzuleben.

Dies hat ja  zeitweise schon über Jahrhunderte, in der Vergangenheit, geklappt.

Gemeinsame Anstrengungen sollten dieses große Ziel, und die zeitnahe Umsetzung fest im Blick haben.....JETZT ....JETZT...

Ein vereintes Europa muss das Nahziel sein !!!


Die Jahrhundertpandemie ist die einmalige Chance  dazu .....
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.