Anzeige

Kita Spatzennest Bad Schwalbach * Soraya folgte in der Woche des bundesweiten Vorlese-Tag dem Stern von Bethlehem

Vorbereitungen zum Lesepaten-Seminar "Soraya folgt dem Stern von Bethlehem"
Bad Schwalbach: Kita Spatzennest | Unter dem Seminar-Titel „Soraya folgt dem Stern von Bethlehem“ bot die Kita Spatzennest in Bad Schwalbach auf Initiative von Leiterin Sabine Debus interessierten Lesepatinnen und Lesepaten das Weiterbildungs-Seminar „Vorlesen und Erzählen? Mit Tipps der Stiftung Lesen kinderleicht!“ an.

Am Nachmittag nahmen engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminars die Gelegenheit wahr und gestalteten für Kleingruppen der Kita eine eigene Kinderbuchlesung im Zelt der Lese- & Erzählkarawane. Ganztags fand auch das Angebot der Kinderbuchberatung mit Buchempfehlungen der Stiftung Lesen regen Anklang.

Paula Kuhn, Referentin der Stiftung Lesen und Initiatorin von Lecture_Offenbach und dem Projekt Lese- & Erzählkarawane, überreichte Sabine Debus am 12. November 2012 einen Ausdruck des Sternenhimmels vom 12. November 7 v. Christus. Sollten die Weisen des Morgenlands, - mit hoher Wahrscheinlichkeit aus dem heutigen Babil, dem damaligen Babylon kommend - , tatsächlich einer außergewöhnlichen Himmelserscheinung bis nach Bethlehem gefolgt sein, kommt der Zeitpunkt der Sternenkonjunktion von Jupiter und Saturn in diesem Jahr in Frage. Im Sternbild der Fische waren sich damals die Planeten Jupiter und Saturn am 12. November über Bethlehem so nahestehend, dass die damals wortwörtlich "wegweisenden Wissenschaftler" ihre Wegstrecke von etwa 1000 km gerne hinter sich legten, um dieses Himmelsspektakel zu erleben.

Mit wertvollen Reitkamelen von der Größe von Lesekamel Soraya aus Offenbach am Main brauchten die Weisen in etwa 17 bis 21 Tage. Auf der "Reise nach Bethlehem" hätten drei Kamele dann während und nach einem solchen Marsch vermutlich mit mindestens 1650 Liter Wasser getränkt werden müssen. Das legt den Gedanken nahe, dass im Jahr 7 vor Christus im Zeichen der Fische eine kleine Karawane interessierter und engagierter Experten mit Reit- und Lasttieren nach Bethlehem unterwegs war.

Wie also war die Geschichte? Und wann die Geburt Christi? Wurde er früher geboren als es die Weihnachtsgeschichte erzählt? Oder blieben die Weisen vielleicht sogar in Bethlehem bis zu seiner Geburt im "Jahr Null" ? Und wenn, warum das? Zogen sie dann weiter?

Eine Kinderbuchempfehlung zum Thema stellen wir in Kürze auch hier ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.