Anzeige

Glasmuseum erfreut sich steigender Beliebtheit

Wann? 10.02.2010 19:30 Uhr

Wo? Steina MItte, Mitteldorf, 37441 Bad Sachsa DEauf Karte anzeigen
Andreas Hellmich, Jörge Schiers, Andreas Scholz und Frank Kellner arbeiten hart für das Glasmuseum
Bad Sachsa: Steina MItte | Lohn für gute Arbeit
Vorstand einstimmig bestätigt

Das Glasmuseum Steina erfreut sich steigender Beliebtheit. Auf der Jahreshauptversammlung konnte Jörge Schiers als Vorsitzender des Fördervereins ein Plus von 27% bei den Besucherzahlen vermelden. Als Dank für die gute Arbeit wurden Jörge Schiers, Andreas Hellmich und Andreas Scholz von der Versammlung einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Als besondere Veranstaltung im vergangenen Jahr hob Jörge Schiers in seinem Bericht die Beteiligung am Museumstag der Kulturinitiative Südharz hervor. Er dankte allen Mitstreitern für ihren Einsatz. Auch in diesem Jahr wird sich das Glasmuseum auf dem Museumstag im Juli in Bad Lauterberg präsentieren.

Als Aufgaben für 2010 nannte der Vorsitzende die Verbesserung der Internetpräsenz über die eigene Homepage hinaus. Weiterhin werden in diesem Jahr 3 themenorientierte Wanderungen in der Region durchgeführt. Für das Frühjahr ist eine Sonderausstellung mit historischen Fotos aus Steina geplant. „Wir wollen so unsere Einbindung in das Ortsgeschehen verdeutlichen“, erklärte Jörge Schiers.

Die aktuellen Öffnungszeiten haben sich nach Auskunft des Vorsitzenden bewährt. In den Osterferien und im Sommer wird das Glasmuseum auch am Donnerstag und Freitag seine Türen öffnen. Kassenwart Andreas Scholz erklärte, dass das Aufkommen an Spenden den Betrieb des Museums sichere. Ortsbürgermeister Frank Kellner machte deutlich, dass aber erst die Unterstützung durch die Stadt Bad Sachsa das Museum möglich mache. Er hob die Bedeutung der Einrichtung für die Ortschaft hervor.

Abschließend beschloss die Jahreshauptversammlung die Einführung eines Familienbeitrags, um die Mitgliedschaft von Familien im Förderverein zu erleichtern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.