Anzeige

Google: Echtzeit Stau-Meldungen in mehreren Ländern- Hilfreich oder technisch kompliziert?

Google Echtzeit Verkehrsmeldung (Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de) (Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)
2008 wurde das Live-Traffic-Feature von Google auf den Markt gebracht. Seither wird daran gearbeitet, es auch in anderen Ländern einzuführen. In insgesamt 13 Ländern ist dieser Service nun verfügbar. Deutschland, Österreich, Belgien, Tschechien, Dänemark, Irland, Israel, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, Slowakei, Spanien und in der Schweiz. Doch wie weit ist das für mich nutzbar? Und kann ich damit überhaupt umgehen?

Für Wochenendausflüge oder Reisen ins Ausland dürfte diese Anwendung besonders interessant sein. Die Live-Verkehrsmeldungen werden laufend aktualisiert. Laut Google LatLong Blog alle 5-10 Minuten. Nutzen kann man dieses Angebot von Google sowohl im Browser, als auch auf dem Smartphone. Das iPhone hat diesen Dienst automatisch installiert, der User kann ihn jedoch ausschalten.

Dieser Dienst benutzt zur Navigation die Karten von Google Maps. Dabei steht es wieder in Verbindung mit Informationen von Google Trffic. Ist nun eine Straße zu stark befahren oder stockt der Verkehr, wird die Route neu berechnet. Auch Stauprognosen für bestimmte Wochentage kann dieser Dienst vornehmen.

Der Nutzer erkennt Staus oder stockenden Verkehr an Hand von verschiedenen Farben. Das System funktioniert nach Ampelfarben: Rot/schwarz bedeutet Stop and Go, Rot zähfließender Verkehr, Gelb hohes Verkehrsaufkommen und Grün bedeutet keine Probleme. An und für sich klingt das nach einer einfachen Nutzung! Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Anwendung? Ist sie wirklich leicht zu handhaben?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.