Anzeige

The Voice of Germany: Wird Michelle Perera “The Voice”? Schmuserocker Tom ist weg

Michelle Perera kommt aus Italien. Und sie ist eine rassige Italienerin. „Sie hat die Bühne total im Griff“, meint Rea Garvey. Das Stimmwunder aus Italien legte eine geniale Show hin. Doch die Juroren ließen sich bei ihr Zeit. Es dauerte, bis die ersten buzzern. Wie stehen Michelles Chancen? Konnte sie die Juroren Nena, Xavier, Rea Garvey und The BossHoss auf ihre Seite ziehen? Wie weit wird es die Powerfrau bringen?

Michelle Perera hat in einem Monat Deutsch gelernt. Also sprachentechnisch ist sie gut drauf. Und stimmlich? Stimmlich ist die Italienerin der Hammer. Sie offenbart eine kraftvolle Stimme mit enormer Power, die den Zuhörer überwältigt. Alle Juroren buzzern für sie, außer Xavier. Hat sie das Zeug zu „The Voice of Germany“?

Michelle entscheidet sich – Tom muss gehen
Schmuserocker Tom Bogato wartete, ob die Juroren buzzern. Doch leider reichte seine Stimme nicht aus, um Nena und Co. zu überzeugen. Für seine Freundin ist und bleibt er jedoch Nummer eins. Michelle Perera hingegen hat das Zeug zu „The Voice“. Denn sie kann singen. Ist sie eine Favoritin? Kann sie „The Voice of Germany“ werden? Entschieden hat sich die rassige Italienerin für Team Rea. Wiedermal räumt Rea Garvey ab – er holt einen nach dem anderen in sein Team. Es bleibt spannend bei TVOG!

The Voice of Germany Logo
(Logo: Sat1_ProSieben)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.