Anzeige

"Schwer verliebt" - setzt Sat.1 nun auf Demütigung und Mitleid?

"Schwer verliebt" - neue Show mit Potenzial? (Foto: Gerd Altmann / pixelio.de) (Foto: Gerd Altmann, pixelio.de)
Sat.1 hat eine neue Show: "Schwer verliebt". Moderatorin Britt Hagedorn versucht, ihre Kandidaten zu vermitteln. Doch wie weit darf man im Fernsehen gehen?
Gestern Abend durften die Zuschauer die Kandidaten endlich sehen. Vierzehn Menschen, die endlich die große Liebe finden wollen, wurden vorgestellt.
Kuriositätenkabinett oder Fernsehshow?
Sat.1 auf Quotenjagd. Nach den TV-Hits anderer Sender wie DSDS, GNTM oder Bauer sucht Frau will nun auch Sat.1 nachziehen. Die TV-Show "Schwer verliebt", die gestern Abend anlief, hat sich was für ein breiteres Publikum ausgedacht. Korpulentere Menschen, die sehr schüchtern sind, sollen verkuppelt werden. "Herz und Hüftgold" oder "Menschen mit Format" ergreifen die Chance, sich endlich zu verlieben. Per E-Mail kann Kontakt mit den Kandidaten aufgenommen werden.

Kann Sat.1 mit so einem Abendprogramm punkten? Können Quoten gewonnen werden, indem man normale Menschen derart inszeniert?
Doch nicht alle Kandidaten sind übergewichtig. Manche haben sonderbare Vorlieben oder spezielle Angewohnheiten. Und doch sind sie normal.
Doch in dieser Show werden sie zu etwas gemacht, was sie nicht sind - ist das fair?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.