Anzeige

Royals: Party-Prinz Harry wieder außer Rand und Band - diesmal in Amerika

Hat Prinz Harry wieder über die Strenge geschlagen?(Foto: by-Sassi / pixelio.de) (Foto: by-Sassi / pixelio.de)
Ärger bei den Royals: Prinz Harry, der jüngere der Prinzen-Brüder, ist bekannt als „Party-Prinz“. Immer wieder macht er diesem Ruf alle Ehre. In Kroatien sorgte er für Aufsehen, als er bei einer Party in den Pool fiel. Sogar Pippa Middleton, die Schwester von Herzogin Kate, mischte sich bereits ein und rügte Harry. Doch scheinbar hat das nicht viel genützt. Kürzlich war der junge Prinz wieder heftig am Feiern, diesmal im amerikanischen San Diego.

Eigentlich kam Prinz Harry lediglich für ein zweimonatiges Helikopter-Training nach Amerika, das er mit seiner Militäreinheit absolvieren sollte. Doch der 27-Jährige nutze die Gelegenheit und wurde seinem Ruf gerecht. Der Party-Prinz veranstaltete mit zehn Freunden eine wilde Party in San Diego, Californien. Wie immer wurde bei den Feierlichkeiten ausgiebig getrunken. Wiedereinmal ließ der Prinz keine Peinlichkeit auf und dürfte mit dieser Aktion die Familie erneut in Rage gebracht haben.

Laut gala.de begann alles in einem Irish Pub mit viel Bier und Burgern. Dann wechselte die Party-Gruppe in den beliebte In-Club „Ivy“. Ein Partygast berichtete, dass der Prinz viel getrunken und getanzt haben soll. Anschließend habe er sich bis auf die Unterwäsche ausgezogen und sei in den Pool des Clubs gesprungen. Danach zeigte er Gentleman-Qualitäten. Er trocknete eine Dame mit dem Handtuch ab, die die wilden Feier-Freunde mit in den Pool gezogen hatten. „...dafür bekam er dann von meiner Freundin einen Kuss auf die Wange“, erzählte der Partygast laut gala.de. Na wenigsten lässt Harry seine Erziehung bei seinen Party-Eskapaden nicht komplett außer Acht!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.