Anzeige

Matthias Schweighöfer als Frau - zu sehen in Rubbeldiekatz!

Nach What a man gehts weiter: Rubberldiekatz! (Foto: Gerd Altmann / pixelio.de) (Foto: Gerd Altmann / pixelio.de)
Kaum ist sein Film „What a Man“ im Kino, sind schon wieder neue Nachrichten über Matthias Schweighöfer im Umlauf: Im Dezember startet der Kinofilm „Rubbeldiekatz“ mit hochkarätiger Besetzung und Matthias Schweighöfer in seiner ersten Frauenrolle. Wer ist noch dabei? Und Worum geht’s bei dem Film?

Die Idee dahinter Der Titel erinnert ganz stark an sehr erfolgreiche, deutsche Streifen: Keinohrhasen, Zweiohrküken… Und das kommt daher, dass „Rubbeldiekatz“ von der selben Drehbuchautorin wie die anderen Filme mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer stammen. Detlev Buck wird Rubbeldiekatz als romatische Komödie mit viel Humor inszenieren.

Schweighöfer, wer noch? Neben Matthias Schweighöfer ist die auch der Rest der Besetzung von bester Qualität: Alexandra Maria Lara (Wo ist Fred), Maximilian Brückner (Kirschblüten – Hanami), Dennis Moschitto (Kebab Connection) und Milan Peschel Hände weg von Mississippi) werden in dem Film zu sehen sein.

Darum geht’s: Der Theaterschauspieler Alexander (Matthias Schweighöfer) verwandelt sich in eine Frau und bewirbt sich für eine Rolle in einem Hollywood-Film. Er schafft es – Alexandra sticht die weibliche Konkurrenz aus. Jetzt ist die Frage, wann er mit dem betrug auffliegt. Doch er scheint sehr überzeugend zu sein. Die Männer sind von Alexandra begeistert. Es wird am Set des Films sehr chaotisch, und am Liebsten würde Alexander die Rolle als Frau aufgeben. Doch er hat sich bereits in seine Filmkollegin Sarah (Alexandra Maria Lara) verliebt. Wird die Geschichte in einer Liebesgeschichte enden?

Ich bin sehr gespannt auf den Film. Denn mit Keinohrhasen und Zweiohrküken hat die Autorin bereits alles richtig gemacht, und nun bin ich auf ein weiteres Werk gespannt. Und eins muss gesagt werden: Matthias Schweighöfer sieht als Frau richtig schnuckelig aus!


Hier der Trailer zu Rubbeldiekatz:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.