Anzeige

GNTM und ONEeins: Heidi Klum will bessere Modelverträge

Heidi will ihren Models eine bessere Zukunft bieten (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de) (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Die GNTM-Agentur ONEeins der Familie Klum war in der letzten Zeit häufig in den Medien vertreten. GNTM-Gewinnerin Jana Beller löste den Vertrag mit ONEeins, was für sehr viel Aufsehen sorgte. Auch Anna Lena Schubert von der sechsten GNTM-Staffel kehrte ONEeins den Rücken. Nun leitet die Modelagentur ONEeins Maßnahmen ein, um die Modelverträge zu verbessern.

Nach den zahlreichen Vorwürfen und Spekulationen um die Austritte der Models bei ONEeins sollen nun die Verträge verbessert werden. Die Vorwürfe gegen Heidi Klums Agentur gingen dahin, dass die Models ausgenutzt und nicht ausreichend gefördert würden, so gala.de. Nun zieht Heidi Klum Konsequenzen daraus und plant, die Verträge zu ändern und zu verbessern.

Die GNTM-Finalistinnen sollen künftig Verträge über zwei Jahre erhalten. Zudem sollen die Models ein festes monatliches Einkommen erhalten. Das soll ihnen ermöglichen, sich komplett auf ihre Modelkarriere zu konzentrieren. Laut gala.de soll die Agentur zusammen mit ProSieben diese einmalige Lösung erarbeitet haben, um die GNTM-Finalistinnen absichert. Diese Art des Vertrags sei in der Welt der Castingshows neu. Ob es den zukünftigen Models und GNTM-Finalistinnen weiterhilft, wird sich herausstellen. Was meint ihr? Findet ihr, das ist eine gute Idee?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.