Anzeige

Dieter Bohlen: Bewerbung nur wegen dem Frauenheld? Die Damenwelt liebt den Poptitan!

Die Frauen lieben Dieter Bohlen - leben die Castingshows davon? (Foto: Maddin69 / pixelio.de) (Foto: Maddin69 / pixelio.de)
Das Supertalent, Deutschland sucht den Superstar... Dieter Bohlen ist der König der Castingshows. Viele Bewerber sind absolut nervös wegen seinem Urteil, denn seine Worte können oftmals vernichtend sein. Doch viele Kandidaten, hauptsächlich Kandidatinnen bewerben sich nur wegen Dieter Bohlen. Wollen sie einfach eine ehrliche und direkte Meinung zu ihrem Können hören? Oder was genau ist der Grund dafür? Michaela Schäfer macht es vor, und auch männliche Kandidaten folgen diesem Ziel. Welches Ziel ist gemeint?

Der Pop-Titan ist ein Frauenschwarm. Zahlreiche Damen finden ihn sehr attraktiv, wollen ihm unbedingt einmal begegnen. Bei „das Supertalent“ gab es einige Kandidaten und Kandidatinnen, die sich nur wegen Dieter Bohlen beworben haben. Wenn die Fans dann live vor ihrem Idol stehen, gibt es schon mal einen Ausraster zu sehen. Supertalent-Bewerber Mark Ashley ist das beste Beispiel dafür. Er war komplett durch den Wind, als er Dieter Bohlen live sah.

Doch auch Michaela Schäfer findet, Dieter Bohlen ist ein Traummann. Laut castingshow-news-de machte sie sich in ihrem Schwanen- oder Engelskostüm für den Pop-Titan zum Deppen bei „das Supertalent“. Aber immerhin hat sie Bohlen gesehen und war ihm ganz nah. Auch Kandidatin Rosi hat für den Produzenten Opfer gebracht. Sie hat extra für Dieter Bohlen abgenommen, so castingshow-news.de. Sie fände ihn süß und knuffig. Bohlen jedoch ist der Meinung, dass Talent Rosi nicht singen könne. Auch die blinde Kandidatin Agnieszka ist Dieter Bohlen ebenfalls ein Idol. Und sie beurteilt den Poptitan nach anderen Werten als nach dem Aussehen. Agnieszka wurde zudem eine ganz besondere Ehre zu Teil : Dieter Bohlen nahm die begabte Sängerin in den Arm. Somit war sie dem attraktiven und in der Frauenwelt beliebten Schönling ganz nah.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.