Anzeige

DLRG dankt Flut-Spendern

Scheckübergabe in Regensburg. Helmut Stöhr, Leiter Ausbildung der DLRG nimmt die Spende der Telis Finanz AG entgegen (Foto: DLRG.de)
Bad Nenndorf: Bundesgeschäftsstelle der DLRG | Pressemitteilung des DLRG-Bundesverbandes

Zahlreiche Spenden aus dem Kreis der regelmäßigen Förderer der DLRG, aber auch spontane Zuwendungen aus Unternehmen und der Bevölkerung sind nach der Hochwasserkatastrophe in Deutschland auf den Spendenkonten der DLRG eingegangen. „Wir sind begeistert von der großartigen Solidarität und Hilfsbereitschaft der Menschen für die vom Hochwasser Betroffenen und der Anerkennung der ehrenamtlichen Leistungen der 4.000 Helferinnen und Helfer der DLRG“, sprach DLRG-Generalsekretär Ludger Schulte-Hülsmann allen Unterstützern den Dank der humanitären Organisation aus.
Beispielhaft nannte er zum einen die Summe von 100.000 Euro, die die Volkswagen AG der DLRG als Infrastrukturhilfe für die Wiederbeschaffung von Transportfahrzeugen, Booten und Rettungsmitteln zur Verfügung gestellt hat, zum anderen 50.000 Euro von der Telis Finanz AG. Mit 50 Prozent dieser Summe werden von der Flut betroffene Kindergärten unterstützt, die andere Hälfte kommt privaten Betroffenen zugute. Die Telis Finanz AG lobte die gute Arbeit der DLRG im Hochwassereinsatz und freut sich über die unkomplizierte Behandlung der Spende, die ohne Abzug direkt den Opfern zukommt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.