Anzeige

Lauftreff SC Bad Münder startet in die Volkslaufsaison: Beim Celler Wasa-Lauf besser als erwartet

Lauftreff SC Bad Münder startet in die Volkslaufsaison
Beim Frühjahrsstart in Celle besser als gedacht

Zwar fröstelten die 7 Münderaner Läufer vor ihrem Start ein wenig, denn bei 10 Grad und etwas Wind, war es doch ziemlich frisch. Zum Laufen waren das aber ideale Bedingungen.
So ging Ralf Duske als erster auf die Strecke. Über 10 km mit einer Zeit von 44:48 war er unter 1748 Teilnehmern mit Platz 234 im vorderen Feld gut dabei, wenngleich der langsame Beginn in der Läufermasse eine wesentlich besserer Zeit verhinderte.
Das gemeinsame Feld von 15- und 20-km-Läufern war dann doch erheblich kleiner, so ging es schon nach kurzer Zeit flott voran. Die 5 – km lange Runde durch die stimmungsvolle Innenstadt durften Detlef Erasmus, Tanja Lüneberg, Helmut und Martina Eickermann sowie Volker Mensing gleich dreimal genießen.
Als schnellster erreichte Detlef Erasmus das Ziel. Mit 1:11:05 belegte er unter 364 Startern des 15-km-Laufes Platz 99 und wurde 25. seiner Altersklasse M 50. Kurz entschlossen zu diesem Lauf hatte sich Tanja Lüneberg, nachdem sie sich erst am Sonntag eine Startnummer sichern konnte.
Nach schneller erster Runde musste sie das Tempo etwas zurücknehmen.Mit 1:14.30 lief sie nicht nur eine super Zeit, sondern holte sich auch Platz 9 in ihrer Altersklasse und wurde insgesamt 15 . Frau in diesem Rennen.
Ihr folgte Helmut Eickermann, schneller als er es erwartet hatte, in 1:17:12. Er errang Platz 49 in der Altersklasse M 50. Auch Ehefrau Martina Eickermann ließ nicht lange auf sich warten, 1:19:32 waren für sie ein sehr gutes Ergebnis, sie wurde mit Platz 12 der AK W 40 belohnt.
Volker Mensing (M40) lässt es sich jedes Jahre nicht nehmen, bei diesem Saisonstart dabei zu sein. Ohne Trainingsvorbereitung schaffte er die 15 km unter 2 Stunden (1:56:35)

Flotten Schrittes liefen Jürgen Keller (M 50 ) und Ines Heinze (W40) im gleichen Rennen auf dem Celler Rundkurs, jedoch eine Runde mehr. Nach 20 km blieb für Jürgen Keller die Zeit im Ziel bei 1:32:49 stehen, Ines Heinze erreichte 1:47:57. Beide waren mit ihren Zeiten sehr zufrieden: Platz 29 für Keller, einen guten 18. Platz für Heinze in ihren jeweiligen Altersklassen rundeten das Ergebnis ab.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Deister-Anzeiger | Erschienen am 24.03.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.