Zu Besuch im "Miniland" - Teil 6

Die Porta Nigra ( und Gerhard :-)))))) )
Von Bernkastel-Kues aus ging es weiter zu einem kleinen Abstecher nach Trier.
Wie Gerhard mir erzählte, wurde die Altstadt von Trier nach dem Krieg völlig neu aufgebaut, weswegen hier auch nicht so schöne Fachwerkhäuser zu sehen waren wie in Bernkastel. So habe ich mich auf kleine Details beschränkt.
Aber gefallen hat es mir auch hier.
Natürlich darf bei einem Besuch in Trier auch die Porta Nigra, das bekannteste Wahrzeichen der Stadt, nicht fehlen.
Ein weiterer Besichtigungspunkt war der Kornmarkt.

Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/Porta_Nigra
http://de.wikipedia.org/wiki/Kornmarkt_%28Trier%29
11 10
7
5 9
8
1 8
7
7
9 8
1 7
8
7
6
6
1 8
2 7
6
4 6
7
7
6
6
6
7
7
7
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
60.363
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 28.05.2015 | 18:45  
39.621
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 28.05.2015 | 18:46  
60.363
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 28.05.2015 | 18:52  
59.182
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.05.2015 | 19:49  
59.834
E. H. aus Einbeck | 28.05.2015 | 21:17  
36.856
Eberhard Weber aus Laatzen | 28.05.2015 | 22:31  
20.615
Katja Woidtke aus Langenhagen | 29.05.2015 | 16:06  
39.621
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 29.05.2015 | 16:08  
32.280
Gertraud Zimmermann aus Rain | 29.05.2015 | 19:57  
39.621
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 29.05.2015 | 19:59  
32.280
Gertraud Zimmermann aus Rain | 29.05.2015 | 20:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.