Anzeige

NABU-Wildkatzen-Erlebniszentrum

Bad Harzburg (bj). Bei einer Fahrt durch den Harz lohnt sich für alle Tierfreunde besonders ein Besuch des Wildkatzengeheges. Dieses liegt mitten im Wald an der B4 zwischen Torfhaus und Bad Harzburg bei der Marienteichbaude. Es bietet den Besuchern einen einmaligen Einblick in das Leben der scheuen Tiere. Von der Aussichtsplattform des imposanten Zentrums aus kann man die Wildkatzen in dem Gehege gut beobachten. Besonders empfiehlt sich ein Besuch zu den täglichen Fütterungszeiten um 11Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr (Montag ist Ruhetag).

Die Rückkehr des faszinierenden Raubsäugers, welcher stellvertretend für naturnahe Waldlebensräume steht, wird im NABU Wildkatzengehege in Bad Harzburg in den Mittelpunkt gerückt.

Über Jahrzehnte war die stark in ihrem Bestand gefährdete Wildkatze (Felis silvestris) in Niedersachsen nur noch im Harz heimisch. Heute „schleicht“ sie wieder durch weite Teile Niedersachsens und ist wieder von Hann. Münden, der südlichsten Stadt Niedersachsens, über den Solling, den Harz, Salzgitter bis nach Nienburg (Weser) zu Hause.

Die Wildkatzen sind nicht die alleinigen Bewohner der Anlage. Es gibt ein weiteres Gehege mit Ziegen, die sich die begrünte Aussichtsplattform des Informationszentrums mit den Besuchern teilen. Zudem haben in einem weiteren Bereich Waschbären ein zu Hause gefunden.

Fotos: Bernd Jackisch
1
1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
8.053
Hannelore Schröder aus Sehnde | 27.08.2018 | 17:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.