784. Newsletter Südharzstrecke - Neues Harz-Kursbuch für den Sommer 2021 ist ab sofort erhältlich

 

Neues Harz-Kursbuch für den Sommer 2021 ist ab sofort erhältlich

(Stand 13.05.2021)

Hallo liebe Eisenbahn-, ÖPNV- und SPNV-Interessierte!
Nicht nur die Beherbergungsbetriebe und die Gastronomie im Harz leiden unter den fortdauernden Einschränkungen der Corona-Pandemie. Auch den Harzer ÖPNV trifft es massiv, fehlen doch neben vielen Berufstätigen im „Home Office“ auch seit Monaten die Urlauber und Tagesgäste. HATIX kann sich nicht bewähren, weil es keine Möglichkeit gibt, mittels Übernachtung an eine Gästekarte zu gelangen. Während der reguläre Linienverkehr mit Bahn und Bus jedoch immerhin – auch Dank der Überbrückungshilfen von Bund und Land – aufrechterhalten wird, haben die HSB ihren Betrieb seit Monaten nahezu eingestellt.


Aber es zeichnet sich ja Licht am Ende des Tunnels ab. Schon bald werden die Urlaubsgäste wieder den Harz beleben, und auch die Reise- und Wanderlust bei den Einheimischen wird wiederkehren. Was liegt also näher, als ein neues Harz-Kursbuch herauszugeben, mit dessen Hilfe man sich, was Bahn und Bus rund um den Harz und im Harz selbst betrifft, orientieren kann?
„Höchste Eisenbahn“ war während des Lockdowns nicht untätig, sondern hat die Zeit genutzt, um weite an dem Nachschlagewerk zu arbeiten, damit auch nichts fehlt, wenn es wieder losgeht. Das ist gelungen, und das Harz-Kursbuch steht mit Stand Anfang Mai 2021 nun wieder zur Verfügung. Und wie?

Band 1 enthält die Harzer Fernverbindungen.

Auf 140 Seiten werden sämtliche, aber auch wirklich sämtliche, Zugverbindungen aus fast allen Ballungsräumen und Metropolen Deutschlands in den Harz und zurück aufgelistet. Oftmals führen mehrere Strecken zum Ziel. Das ist 2021 auch deswegen wichtig, weil es rund um den Harz eine Unzahl von Baustellen gibt, die mitunter das An- und Abreisen auf dem üblichen Weg erschweren. Deswegen enthält Band 1 auch sehr viele Alternativvorschläge, wie eine Anreise oder Abreise auch bei unterbrochenem Zugverkehr möglich ist. Hierdurch bedingt, fällt das Werk etwas dicker aus als eigentlich nötig. Wer alles über den Harzer Fernverkehr erfahren möchte, ist mit Band 1 gut bedient. Er kostet 2 € und kann unabhängig, aber auch zusammen mit Band 2 bezogen werden – dann für einen einzigen Euro.

Band 2 enthält den kompletten Regional- und Nahverkehr mit Bahn und Bus rund um den Harz und im Harz.


Grob gesprochen, sind alle Bahnstrecken im äußeren Ring um den Harz aufgeführt, der von den Knoten Hannover, Braunschweig, Wolfsburg, Magdeburg, Dessau, Halle, Erfurt, Kasse, Göttingen, Northeim, Kreiensen und Hildesheim markiert wird. Bei jeder Strecke sind die relevanten Zuganschlüsse zur Weiterfahrt ebenso aufgeführt wie die Busverbindungen ab den Harzer Randknoten wie Goslar, Wernigerode und so weiter in den Harz hinein, ebenso umgekehrt. Ebenfalls enthalten sind die Fahrpläne aller um dem Harz herumführenden Buslinien sowie natürlich aller Buslinien, die in den Harz hinein verkehren oder sich ausschließlich im Inneren des Harzes tummeln. Die Fahrpläne der Harzer Schmal-spurbahnen (HSB) sind auch dabei, wenngleich hier mit der Einschränkung, dass man zur Aufnahme des regulären Verkehrs mit Dampfloks noch nichts genaues weiß. Die saisonalen Buslinien fehlen nicht, und auch Hinweise zu Museumsbahnen, Seilbahnen und Schiffen (!) sind enthalten. Abgerundet wird das alles durch zahlreiche Tipps für Wanderungen oder für den Besuch von Museen, Bergwerken und so weiter. Band 2 hat rund 230 Seiten und kostet solo 4,00 €. Beide Bände zusammen sind für 5 € zu erhalten.

Das „Harz-Kursbuch“ wird wieder über den Harzer Tourismus-Verband in Goslar zu beziehen sein. Es kann aber auch direkt bei Michael Reinboth bestellt werden (Michael.Reinboth@gmx.de, Telefon 05525 1550 oder Postkarte: Klettenberger Weg 15, 37445 Walkenried). Tourismusinformationen im Harz können das Harz-Kursbuch wieder gern in Kommission nehmen und abgeben – auch hier bitte bei Michael Reinboth in einer der angebotenen Formen melden.

Das Kursbuch ist prinzipiell bis zum kommenden Fahrplanwechsel der Bahn am 11.12.2021 gültig. Zwischendrin erfolgende Änderungen werden über den Newsletter der Initiative bekanntgegeben.

Michael Reinboth


Viele Grüße

Burkhard Breme
Initiative "Höchste Eisenbahn für den Südharz"
37431 Bad Lauterberg

E-Mail: burkhard.breme@suedharzstrecke.de
Internet: http://www.suedharzstrecke.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.