Wählergruppe im Rat (WgiR) - Vorstellung Kandidaten Ortsrat Bartolfelde Listenplatz 5

Sabine Bode, Listenplatz 5 (Foto: WgiR)

Vorstellung Sabine Bode

Ich bin 57 Jahre alt, verheiratet, habe eine Tochter und wohne in Bartolfelde.
Ich bin gelernte Bankkauffrau und seit 2016 in der Kommunalpolitik.
Gerade in der Kommunalpolitik, ist es nach meiner Meinung wichtig, dass alle Menschen aus den umliegenden Ortschaften und aus der Kernstadt mit einbezogen werden und man sich Ihrer Wünsche und Sorgen annimmt.
Eine Gemeinschaft ist stärker als einzelne die für sich kämpfen.
Es ist mir für unsere Stadt sehr wichtig kulturelle Werte, wie z.B. die Königshütte, das Scholbenwehr und vieles mehr, zu erhalten. Ebenso die Stadt Bad Lauterberg als Kurort nicht nur zu bewahren, sondern deutlich attraktiver zu machen mit der Erhaltung von Schwimmbädern und Freiluftbädern. Mit attraktiven Angeboten für „Jung +Alt“, nach dem Motto: „Wir machen Urlaub in Bad Lauterberg und fühlen uns hier wohl“ möchten wir die Menschen in unseren Kurort ziehen, denn da gibt es so viel Schönes und Erholsames, da möchten wir gemeinsame Zeit verbringen.
Die Ortschaften sollten wir nicht aussterben lassen, sondern durch Belebung wieder attraktiver für junge Leute machen. Bauland mit günstigen Anreizen schaffen, örtliche Vereine unterstützen, Digitalisierung vorantreiben und unsere Schulen nicht nur erhalten, sondern auf den neuesten Stand der Technik bringen.
Leben bedeutet Veränderung, deshalb ist es mir wichtig, dass auch wir uns für unsere Stadt weiterentwickeln und dafür Sorge tragen, dass sich alle Menschen aus den Ortsteilen und der Kernstadt, junge wie alte, Menschen mit Behinderungen und sozial schwache Menschen hier wohlfühlen und gerne hier wohnen und leben möchten. Auch nicht zu vergessen sind behindertengerechte und barrierefreie Verkehrsbereiche, die bei Sanierungen und Neubauten integriert werden sollten.
Eine gute Mischung ist, wie in vielen Lebenslagen und auch in der Kommunalpolitik, oftmals die Lösung des Problems, deshalb dürfen und sollten in der heutigen Kommunalpolitik keine Frauen fehlen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.