Leserbrief des DGB-Ortsverbandes zur geplanten Schließung der Lutterbergschule vom 20.04.2013

Lutterbergschule

Bad Lauterberg (DGB). Auch der DGB-Ortsverband Bad Lauterberg findet es befremdend, mit welcher Eile man die Schließung der Lutterbergschule in Bad Lauterberg, seitens des Kreistages und der Kreisverwaltung Osterode am Harz, forciert hat. Natürlich erklärt sich der DGB-Ortsverband Bad Lauterberg mit den Kolleginnen und Kollegen der Lutterbergschule und des GEW-Ortsverbandes Bad Lauterberg/Bad Sachsa in dieser Angelegenheit solidarisch. Nicht nur aus gewerkschaftspolitischen Gesichtspunkten ist die Entscheidung, die Schule bereits zum Ende des Schuljahres 2013/2014 zu schließen, nicht nachvollziehbar. Es geht natürlich auch um den Verlust sozial abgesicherter Arbeitsplätze in der Region Bad Lauterberg.


Aber insbesondere sollte man doch die pädagogischen Belange der lernverzögerten und lernbehinderten Kinder und Jugendlichen im Auge behalten. Pädagogische Erfolge werden durch die vorzeitige Schließung der Schule abgeschnitten wie Zöpfe. Anscheinend sind politische Versprechen wichtiger, als das Wohlergehen der Schülerinnen und Schüler der Lutterbergschule in Bad Lauterberg. Gerade hier trifft man mal wieder ein Klientel, welches sich ohnehin nicht Erfolg versprechend wehren kann, nämlich die Kinder und Eltern. Gerade die sind an einer vorschnellen Schließung der Schule überhaupt nicht interessiert. Auch weil natürlich die Wege zur Ausweich-Lernbehindertenschule in Osterode wesentlich weiter sind. Und die Argumentation der Kreisverwaltung, durch die Schließung der Schule über 100.000 EUR einsparen zu können, überhaupt nicht schlüssig ist. Nicht zuletzt werden auch die Schulwege, durch Miteinbindung des Schienenverkehrs, wesentlich komplizierter und für die ohnehin lernverzögerten Kinder und Jugendlichen schwerer zu bestreiten. Da war es natürlich erfreulich, dass der Stadtrat Bad Lauterberg eine Resolution verfasst hat, den Kreistag zu bitten, einer überhaupt nicht erforderlichen Schließung der Lutterbergschule nicht zuzustimmen. Diese sollte allerdings nunmehr auch mit der angebrachten Vehemenz weiter vertreten werden. Der DGB-Ortsverband Bad Lauterberg schließt sich der Meinung der GEW-Kollegen an und möchte dem örtlichen GEW-Ortsverband, auch nach seiner geplanten Demo vor dem Kurhaus, seine vollste Unterstützung zusagen. Am 25.05.2013 veranstalten die Kreisjugendpflege und viele weitere kreisweite Organisationen in der Lutterbergschule Bad Lauterberg einen Tag der Vielfalt unter dem Motto "
Toleranz erleben ". Wir hoffen, dass man auch den Schülern der Lutterbergschule die entsprechende Toleranz zukommen lässt und diese politische Fehlentscheidung noch einmal überdenkt.

Für den Vorstand des DGB-Ortsverbandes Bad Lauterberg:
Klaus-Richard Behling, Yvonne Willig, Michael Reupert, alle Bad Lauterberg

Fotos: Bernd Jackisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.