Anzeige

Dreharbeiten trotz Xanthippe erfolgreich abgeschlossen

Filmaufnahmen bei Rainer Semm
BI „Für Osterode“ stellt Kurzfilm zur Kreisfusion vor

„Viele Bürgerinnen und Bürger glauben, die Kreisfusion sei eine reine Verwaltungsreform. Aber jeder von uns wird persönlich und direkt von deren Auswirkungen betroffen sein. Das sollten alle im Vorfeld des Bürgerentscheides am 2. Dezember wissen und zur Wahl gehen. Unsere sympathische Harzhexe hilft ab jetzt mit einem Kurzfilm bei der Information der Bevölkerung mit“, freut sich Dr. Thomas Grammel von der Bürgerinitiative.

Begeistert zeigten sich die Initiatoren von der Bereitschaft der Berliner Produktionsfirma avidere, die sich spontan bereit erklärte, den Film für die Bürgerinitiative unentgeltlich zu drehen – eine Geste der Solidarität der gebürtigen Osteroderin und Mitinhaberin von avidere, Susanne Rodeck. Das Wetter zeigte sich am Drehtag von der harztypischen Seite: Tief Xanthippe stellte hohe Anforderungen an die Darsteller und die Filmcrew.

Der Film der Bürgerinitiative „Sag ‚JA‘ zur Zukunft Harz! Kein Großkreis Südniedersachsen“ ist unter http://www.youtube.com/watch?v=RmUn86E5QIY&feature...

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

oder von der Homepage der BI über einen Link abzurufen.

„Der erste Bürgerentscheid in der Geschichte des Landkreis Osterode sollte am 2. Dezember von jedem Wahlberechtigten wahrgenommen werden,“ so Jon Döring von der BI, „wir bieten im Vorfeld der Abstimmung nun neben unserer Website sowie den Infoständen und Veranstaltungen einen informativen Film an, der die Menschen zum Nachdenken in Sachen Kreisfusion anregen, aber gleichermaßen unterhaltsam sein soll.“ Döring bedankte sich bei avidere herzlich für die hervorragende Zusammenarbeit und die Bereitschaft, den Kurzfilm für die BI kostenlos bereitzustellen.

Fotos: Bernd Jackisch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.