Anzeige

„Currywurst zum guten Zweck gegessen“ – Spende für den Tierschutz

Der 1. Vorsitzende des Fanclubs Tino Schachler(re.) übergab zusammen mit dem 3. Vereinsvorsitzenden Ingo Kleemann(3.v.re.) und der Kassenwartin Gabi Heidelberg(5.v.re.) sowie einigen weiteren Vereinsmitglieder die Spendevor einem der Katzenhäuser an die Tierschutzvereinsvorsitzende Christa Brille(3.v.l.)
Bad Lauterberg. Einmal jährlich stellen sich die Mitglieder des „BVB-Fanclub Harzer Borussen“ in den „Dienst einer guten Sache“ und sammeln Spenden bei ihrem regelmäßigen Treff, der jeweils am 1. Montag im Monat, um 19 Uhr, in der Kirchberg-Therme stattfindet. Nachdem im letzten Jahr die Spende für den Traumspielplatz zur Verfügung gestellt wurde, konnte sich nun der Tierschutzverein Bad Lauterberg und Umgebung e.V. über eine großzügige Unterstützung von 300 € freuen. Wie die Fanclub-Kassenwartin Gabi Heidelberg bei der Übergabe dazu erläuterte, sponserte die Familie Gollee das alljährliche gemeinsame „Currywurst-Essen“ der Harzer Borussen in der Kirchberg-Therme. Im Gegenzug dazu sammelten die daran teilnehmenden Vereinsmitglieder Spenden, die nun zusammen der freudig überraschten Tierschutzvereinsvorsitzenden Christa Brille überreicht werden konnten. Das Geld, so die Vorsitzende des seit 1938 bestehenden Tierschutzvereins, wird unter anderem zur Versorgung von derzeit rund 100 Katzen, 3 Hunden, 11 Kaninchen und 10 Kanarienvögel verwendet, die allesamt gern an Tierfreunde abgegeben, bzw. vermittelt werden.

Text und Foto: Bernd Jackisch für den Tierschutzverein
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.