Anzeige

5. Kolloquium "Baryt, Kupfer und Eisen -Bad Lauterbergs Montangeschichte- am 20. April

Bad Lauterberg im Harz: Haus des Gastes | 5. Kolloquium "Baryt, Kupfer und Eisen -Bad Lauterbergs Montangeschichte- am 20. April

Bad Lauterberg (kip) Unter der Überschrift "Im 15. Seculo schon Bergbau" findet am Samstag, 20. April, das 5. Kolloquium "Baryt, Kupfer und Eisen -Bad Lauterbergs Montangeschichte" im Kurgastzentrum Bad Lauterberg statt. Die Tagesveranstaltung erinnerte an den bis 2007 aktiven Bergbau in der Kurstadt.Schon 1402 soll der Bergbau in Bad Lauterberg gegeben haben.
Mit dieser Tagesveranstaltung am 20. April und mit verschiedenen Exkursionen am 21. April soll die wechelvolle Montangeschichte in Erinnerung gerufen werden.
Es sind die Vorträge geplant von Dr. Klaus Stedingk (Erz- und Spatlagerstätten im westlichen Südharz - ein Überblick), Dr. Wilfried Ließmann (Geschichte des Kupferbergbaus), Hans-Heinrich Hillegeist (Vom Eisenstein zum Guss und schmiedbarem Eisen - Das historische Eisenhüttenwesen im Südharz) Dipl.-Ing. Matthias Bock (Die Geschichte der Eisensteingruben Knollengrube), Dr.-Ing. Wolfgang Lampe (Barytbergbau im Siebertal und St. Andreasberger Raum), Dipl. Ing. Oswald Opp (Geschichte des Barytbergbaus im Raum Bad Lauterberg), Kai Rückbrodt und Dipl. Ing. Gerhard Berger (Die Bad Lauterbergeer Schwerspatgruben zwischen 1970 und 2007), Dr. Manfred Berger (Geschichte einer Bergmannsfamilie), Dipl.-Ing. Uwe Steinkamm (Die Aufbereitung des Schwerspats in Bad Lauterberg), Dipl.-Ing. Reinhold Pigal (Das Unternehmen Deutsche Baryt-Industrie - Der Weg ins 21. Jahrhundert) und Prof. Dr. Oliver Langfeld (Ausblick auf den deutschen Fluss- und Schwerspatbergbau).
Die Tagungsgebühr beträgt 20 Euro pro Person.
Die Vorträge erscheinen in einem Begleitbuch, das während der Veranstaltung zum Erwerb angeboten wird.
Verbindliche Anmeldungen und Vorbestellungen für das Begleitbuch nehmen entgegen das Niedersächsische Bergarchiv, An der Marktkirche 9, 38678 Clausthal-Zellerfeld -email: wolfgang.lampe@nla.niedersachsen.de oder beim Institut für Bergbau -Technische Universität Clausthal-, Erztraße 20, 36678 Clausthal-Zellerfeld -email. hves@tu-clausthal.de.
Anmeldeschluss ist am 10. April. Inzwischen liegen zahlreiche Anmeldungen vor.
Am 21. April werden drei verschiedene Exkursionen angeboten. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Es sind die Exkursionen "Ausgewählte Ziele des Bergbaus um Bad Lauterberg, Anlagen der Wasserwirtschaft im Raum Bad Lauterberg" und "Die Aufbereitung der Deutschen Baryt Industrie" vorgesehen. Die Touren beginnen um 9 Uhr und werden etwa 3 - 4 Stunden dauern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.