Anzeige

Die Kleinkariertheit der Entscheidungsträger in Naumburg und Bad Kösen verhindert Werbung fürs Kulturerbe

Neulich hat der Heimatverein Saalecke.V. einen Anruf vom Förderverein fürs Weltkulturerbe erhalten. In dem Telefongespräch ging es darum ob man nicht ein großes Werbeplakat an der Burg Saaleck anbringen könnte, so ähnlich wie in Schulpforta. Leider musste ich dem Verein mitteilen das wir keine Werbung auf der Burg Saaleck machen dürfen. Dies wurde uns vor 2 Jahren untersagt als wir vom Verein "Rettet das Saaletal" , die ja die ersten waren, die Werbung für das Weltkulturerbe gemacht haben, nur mit dem Zusatz keine Umgehungsstrasse zu wollen ( Weltkulturerbe ja, Umgehungsstrasse nein ). Der Schnellschuss der Entscheidungsträger von Naumburg und Bad Kösen ging nun nach hinten los.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
59.616
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 27.02.2014 | 14:52  
5.866
Erwin Zimmermann aus Bad Kösen | 28.02.2014 | 17:45  
4.842
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 02.03.2014 | 16:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.