Anzeige

Dietesheimer Sportschützen verlieren in Oberstedten

Erster Auftritt von Heiko Dörr in der Oberliga Süd
 
Tagesbester Dietesheimer wurde Thomas Baier mit 383 Ringen
Bad Homburg vor der Höhe: Schießsprtanlage | Thomas Baier wurde mit 383 Ringen bester Dietesheimer Schütze

In der siebten und letzten Runde der Oberliga Süd des hessischen Schützen-verbandes reisten die Dietesheimer Sportschützen am Sonntag, 11.12.2010 nach Oberursel und traten beim SV Oberstedten an.
Bei einem Sieg der Dietesheimer hätten diese den Oberligameistertitel mit nach Hause nehmen können. Die Chancen dazu standen gut, denn Oberstedten hatten in den letzten Wettkämpfen keine guten Ergebnisse abgeliefert.
Ausgerechnet gegen Dietesheim sollte sich die ändern. Die Dietesheimer mussten zudem krankheitsbedingt auf Michael Schulz und Kurt Jürgen Dauth verzichten. Als vierter Mann würde mit Heiko Dörr die Nummer 1 der zweiten Mannschaft eingesetzt.
Auf Position 1 musste nun Ulf Kemmerer gegen Walter Lehr antreten. Lehr ist die amtierende Nummer 1 aller startenden Schützen in der Oberliga mit einem Schnitt von 385,50 der 400 möglichen Ringe. Bereits nach der Hälfte des Wettkampfes führte Lehr mit 8 Ringen, denn Kemmerer hatte leider nicht den besten Tag für dieses Duell erwischt. Nach den abschließenden Serien in 20 Sekunden hatte Kemmerer 375 Ringe, Lehr dagegen 388 Ringe erzielt. Zwischenstand 0 : 1

Im zweiten Duell trat Timo Zindel gegen Uwe Lorenz an. Auf dem Papier eine eindeutige Angelegenheit für Lorenz, der im Schnitt 6 Ringe mehr als Zindel aufzuweisen hat. In der Realität allerdings blieb diese Paarung lange offen. Erst auf Grund der zwei schlechten letzten Serien von Zindel mit nur 46 und 44 der jeweils 50 möglichen Ringe, siegte Lorenz mit 379 zu 375 Ringen. Zwischenstand 0 : 2

In der dritten Paarung standen sich Thomas Baier und Stephan Lauer gegenüber. In der Bestenliste lag Lauer mit 1,5 Ringen vor Baier. Im Wettkampf schenkten sich die beiden Sportler nichts und forderten von ihrem Gegner alles. Nach 30 der 40 Wettkampfschuss lagen beide noch gleichauf. In den letzten 2 Serien zog Baier mit 49 und 49 Ringen seinem Kontrahenten dann davon. Am Ende gewann Baier die Paarung mit 383 zu 380 Ringen. Beide Schützen erzielten dabei ihre höchste Saisonleistung.
Zwischenstand 1 : 2

Auf Position 4 trat Heiko Dörr zum ersten Mal in der Oberliga Süd für Dietesheim am. Bei seinen Wettkämpfen in der zweiten Dietesheimer Mannschaft erzielte er bisher einen Durchschnitt von 374,33 Ringen, die er natürlich in Oberursel bestätigen wollte. Seine Gegner, Wilfried Wiesner hatte bis zu diesem Zeitpunkt einen Wettkampfschnitt von 369,60 Ringen.
Diese Paarung war diejenige, die bis zum Ende am engsten blieb. Beide Kontrahenten litten unter der Anspannung, bei konnten ihre gewohnten Leistungen nicht konstant abrufen. Am Ende siegte Heiko Dörr glücklich mit 365: 364 Ringen.
Der Zwischenstand nun 2 : 2.

Auf Grund der deutlichen Niederlage von Ulf Kemmerer in der ersten Paarung gegen Walter Lehr verloren die Dietesheimer im Gesamtergebnis mit 1498: 1511 und gaben diese Einzelpunkt an Oberstedten ab.
Das abschließende Ergebnis dieses Rundenkampfes lautet 2: 3

Die Abschlusstabelle der höchsten hessischen Wettkampfklasse mit den großkalibrigen Kurzwaf-fen:

Platz Verein Einzelpunkte Mannschaftspunkte Ringe

1. Lindenholzhausen 21 : 09 10 : 2 9080
2. Mühlheim - Dietesheim 20 : 10 08 : 4 9071
3. Buchschlag 17 : 13 08 : 4 9066
4. Oberstedten 15 : 15 06 : 6 8976
5. Heftrich 15 : 15 04 : 8 8825
6. Stockstadt 11: 19 04 : 8 7373
7. Hausen 06 : 24 02 : 10 7283


In der Gesamtrangliste aller 38 teilnehmenden Schützen liegen die Dietes-heimer Aktiven wie folgt:

5. Platz Michael Schulz mit 384,33 Ringen
9. Platz Ulf Kemmerer mit 379,00 Ringen
11. Platz Kurt Jürgen Dauth mit 378,25 Ringen
14. Platz Timo Zindel mit 377,17 Ringen
18. Platz Thomas Baier mit 375,75 Ringen
32. Platz Heiko Dörr mit 365,00 Ringen.

Vor dem Hintergrund, dass Dietesheims Nummer 1 Jürgen Carr eine Auszeit nimmt, dass die Schützen Kurt Jürgen Dauth (-4,95), Thomas Baier (-3,17) und Michael Schulz (-1,96) eine Ver-schlechterung ihrer Rundenkampfergebnisse hinnehmen mussten, ist der zweite Platz als Achtungserfolg zu werten.
Ulf Kemmerer (+1,50) und Timo Zindel (+4,90) konnten ihren Wettkampfschnitt verbessern.

Die Schützen verabschieden sich nach einem langen und erfolgreichen Wettkampfjahr in die kurzen Weihnachtsferien. Am 15. Januar 2011 beginnt für sie das neue Sportjahr 2011 mit den Kreismeisterschaften Luftgewehr und Luftpistole in Oberthausen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.