Anzeige

Jahresversammlung der Siedlergemeinschaft Gittelde 2020

Gittelde: Gaststätte Bode | Im Mittelpunkt der harmonischen Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Gittelde standen Ehrungen – Mitgliedsbeitrag wird nicht erhöht

Gittelde (kip) Vorsitzender Helge Güttler freute sich über die gute Resonanz zur Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Gittelde in der Gaststätte Bode. Nach einer gemütlichen Kaffeepause begrüßte der Vorsitzende den Vorsitzenden der Kreisgruppe Harz im Verband Wohneigentum Niedersachsen und Mitglied des Landesvorstands Steffen Brakebusch, der die Grüße der Kreisgruppe und des Landesverbands übermittelte.
Die von Helge Güttler verlesene Niederschrift über die außerordentliche Mitgliederversammlung in 2019 wurde einstimmig genehmigt.
„Heute sollte ein größerer Mitgliederkreis geehrt werden. Leider haben sie aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen“, so Helge Güttler.. Nur Ehepaar Schneider konnte für 20-jährige Vereinstreue mit einem Präsent geehrt werden. Die übrigen Ehrungen werden nachgeholt.
Zum neuen Kassenprüfer wurde bei eigener Stimmenthaltung Uwe Weiß gewählt.
Mit seinem umfassenden Bericht blickte der Vorsitzende auf das zurückliegende Jahr zurück. Deutlich machte er, dass der Verein nach wie vor als gemeinnütziger Verein ins Vereinsregister eingetragen werden will. Derzeit ist die Siedlergemeinschaft Gittelde eine Untergliederung des Landesverbands.Benachbarte Gemeinschaften sich inzwischen diesen Weg mit Erfolg gegangen. In diesem Zusammenhang wies er auf die Arbeit des Landesverbands hin. Diese Aufgaben sind in der monatlich erscheinenden Mitgliederzeitung aufgeführt. Den örtlichen Zeitungsausträgern dankte er für die monatliche Zustellung dieser Mitgliederzeitungen. Sie erhielten ein kleines Präsent.
Kassenwartin Angelika Karl informierte über die getätigten Einnahmen und Ausgaben sowie über den Kassenbestand.
Kassenprüfer Uwe Weiß fand lobende Worte über die gute und übersichtliche Kassenführung. Auf seinen Antrag wurde der Vorstand bei zwei Enthaltungen entlastet.
Vorsitzender Helge Güttler schlug vor, in diesem Sommer eine Gemeinschaftsfahrt in die hessischen Berge im Juni/Juli zur Stärkung der Gemeinschaft durchzuführen. Diesem Vorschlag stimmten die Mitglieder zu. Alternativ sollte der Vorsitzende eine Fahrt auf der Okertalsperre ausarbeiten.
Ein weiteres Thema war der Datenschutz durch den Landesverband und der örtlichen Gemeinschaft. Die vom Landesverband vorgeschlagene Software und die damit verbundene Änderung für den Verein wurde abgelehnt.
Vorsitzender Helge Güttler erläuterte weiter die vom Landesverband beschlossene Beitragserhöhung zum 1. Januar 2021. Weiter berichtete er, dass dem Landesverband eine Betriebsprüfung wegen der Erhebung von Sonderentgelten für die Rechts- und Sozialfonds. Aus diesem Grund schlug er vor, dass derzeit keine Beitragserhöhung vorgenommen wird. Der Jahresbeitrag bleibt mit 38 Euro unverändert bestehen.
Zum Stand der Diskussion „Abschaffung der Straßenausbaubeiträge“ und Grundsteuerreform wurde Steffen Brakebusch als Mitglied des Landesverbands befragt. Es besteht die Meinung, dass solange dieser unsoziale Beitrag erhoben wird, werden Interessierte kaum eine leerstehende Immobile erwerben. Er wurde gebeten, sich mit Nachdruck für eine Abschaffung einzusetzen. Dies letztlich auch im Interesse zufriedener Mitglieder. In diesem Zusammenhang waren die Aktivitäten in Walkenried angesprochen.

Name des Vereins:
Siedlergemeinschaft Gittelde im Verband Wohneigentum Niedersachsen
Vorstand
Vorsitzender Helge Güttler, zugleich auch Schriftwart
stellvertretender Vorsitzender Winfried Kippenberg
Kassenwartin Angelika Karl
Zahl der Mitglieder: 61

Foto:
Git 044
Vorsitzender Helge Güttler berichtet über das zurückliegende Siedlerjahr.
Foto
Git 045/46
Steffen Brakebusch, Mitglied des Landesvorstands des Verbands Wohneigentum Niedersachsen und Vorsitzender der Kreisgruppe Harz, Kassenwartin Angelika Karl, Antonie Schneider, seit 20 Jahren Mitglied, und Vorsitzender Helge Güttler (vlnr)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.