Anzeige

Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" besuchte Internationale Gartenschau

Bad Grund (Harz): Markt | Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" besuchte Internationale Gartenschau Hannover

Bad Grund (kip) Bei "Kaiserwetter" besuchten Mitglieder der Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" mit einigen Gästen die Internationale Gartenschau in Hamburg. Ein sonniger Sonnentag ist selten in diesem Jahr und einen solchen Tag hatten sich die frohgelaunten Siedler für ihren Besuch in Hamburg ausgesucht. Busfahrer Georgie tat sein Übriges und steuerte die Busgesellschaft mit einem Zwischenstopp auf der Raststätte Allertal sicher nach Hamburg-Wilhelmsburg. Seine Frau als "Bordstewardess" bediente mit "Kalt-Getränken", die an diesem Tag dringend nötig waren.
Vom Eingang West der großen Gartenschau kommend offenbarten sich den Besuchern aus Bad Grund und Umgebung unzählige Blumenmeere in den verschiedensten Variationen mit den dazugehörigen baulichen Ambiente.
Einige Reiseteilnehmer nutzten die Schwebebahn für eine 3,5 km lange Rundfahrt über das weiträumige Gelände mit 80 Gärten. Sie verschafften sich aus sechs Meter über der Erde einen Überblick über die verschiedenen Gärten in den Wasserwelten, in den Welten der Kultur, der Religion, der Häfen oder der Naturerlebnisgärten. In den Blumenhallen war ein längeres Verweilen ein Muss. Aus dem Staunen über die vielen und häufig stark duftenden Rosen oder der verschiedenen Blumenbeete kamen die Besucher nicht heraus. Blumenvariationen der Superlativen waren hier präsentiert. Auch für den eigenen Garten gab es hier genügend Anregungen.
In der Welt der Häfen wurden verschiedene Teesorten zum Kosten angeboten. Die aufgestellten Teekisten und Teesäcke luden zum Ausruhen und Entspannen ein. Große Container waren das Ambiente dieses Teils der Gartenschau. Erinnert wurde an die Zeit der Auswanderer, die von Hamburg überwiegend nach Ellis Island -New York- auswanderten. Das Auswanderermuseum Ballinstadt präsentierte sich mit einem mit Computer bestückten Stand. So war es möglich, schnell einen Überblick über ausgewanderte Vorfahren zu erhalten. Winfried Kippenberg ließ die Gelegenheit nicht ungenutzt, um nach Daten seiner Ahnen oder nach Namensträgern Ausschau zu halten und nahm die gesammelten Daten aus alten Passagierlisten mit nach Bad Grund.
Viel zu schnell vergingen die kurzweiligen Stunden in den verschiedenen Blumenmeeren. Sieben Welten waren zugleich sieben Wunder.
Begeistert, zufrieden, etwas geschafft und mit vielen Eindrücken wurde die Heimreise angetreten.

BG157
Die Siedlergemeinschaft "Grüne Tanne" mit Gästen besuchte Internationale Gartenschau in Hamburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.