Anzeige

Neuer WaldWandelWeg bei Torfhaus im Nationalpark Harz eröffnet

WaldWandelWeg bei Torfhaus wird vorgestellt (Foto: Nationalparkhaus Torfhaus)
Altenau-Torfhaus (ein/kip). Die Harzer Wälder sind im Wandel. Klimawandel und seine Folgen wie Orkane oder Sommertrockenheit machen der Fichte zu
schaffen. Leichtes Spiel für den Borkenkäfer. Beim Anblick von
Kahlflächen oder toten Bäumen stellen wir uns die Frage „Wie wird der
Harzer Wald der Zukunft aussehen?“

Als Beitrag zur Antwort auf diese Frage kam nunmehr eine neue
Besuchereinrichtung des Nationalparks Harz hinzu. In den vergangenen
Monaten hat der Nationalpark Harz den neuen „WaldWandelWeg“ am Schubenstein bei Torfhaus fertiggestellt.

Der Pfad ist ein Gemeinschaftsprojekt – er wurde vom
Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus konzipiert, von der
Revierförsterei Torfhaus und der Nationalpark-Werkstatt Oderhaus gebaut
und wurde von der Deutschen Bundesstiftung mitfinanziert. Auf etwa 180 Metern
und an zehn Stationen werden durch attraktiv gestaltete
Informationstafeln Informationen gegeben, die hiesigen
Borkenkäferaktivitäten, ihre biologischen Hintergründe, aktuelle Fragen
der Borkenkäferentwicklung und der Zukunft des Waldes sowie die Ursachen
für diese Entwicklung dargestellt.

Foto Nationalpark-Besucherzentrum TorfHaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.