Anzeige

Windräder - ein notwendiges Übel oder eine üble Notwendigkeit ?

Abendstimmung mit ökologischem Strom
 
...so könnte der Blick vom Pflegehotel Schloß Landau bald aussehen
 
Blick auf Landau aus Richtung Volkhardinghausen
 
Abendstimmung, jetzt noch...
Bad Arolsen: Landau | Landau, die kleine, ehemalige Grenzstadt an der waldeckisch-hessischen Grenze.
Idyllisch gelegen, reizvoll Natur und Land drumherum und sehenswert der Ortskern.
Doch es deuten sich Veränderungen an....
...wie die Verschandelung unserer Gemarkung durch Windräder hier am „haugen Aspen“ (Richtung Bühle) und etwas weiter weg, am Rödeser Berg (bei Ehringen), die womöglich an die 160-180 m hoch sein werden, und damit bald doppelt so hoch wie bisherige Windräder.

...höher als der Kölner Dom!

Berichte über den Klimawandel sind inzwischen für mich ein zweischneidiges Schwert.

Ist der Klimawandel denn wirklich gefährlich für uns, bzw. unsere Nachkommen? Oder regelt die Natur das selbst? So wie momentan mit langen kalten Wintern und Naturkatastrophen! All das was jetzt passiert hat es seit bestehen dieses Planeten schon oft gegeben, nur gab es da noch keinen Menschen, niemanden den es vom Intellekt her interessiert hätte.

Wenn man mal genau überlegt, ist fast alles, was von den Medien "hochgepuscht" wird, letztzendlich eine Frage des Geldes!
Wo am meisten Profit, oder Sensation zu erwarten ist, wird drüber berichtet. Wann liest man in letzter Zeit mal gute Nachrichten? Gibt es die noch?
Die Berichterstattung findet zwischen Naturkatastrophen, Welt-Krankheitsepidemien, oder schrecklichen Unfällen und Kriegen, sowie medientauglichen Promi-News statt.

Der Zuschauer/Leser will´s halt so! Will er das wirklich??

Die Lobby der Klimaschützer wächst zusehends, aber die Kehrseite der Medaille ist doch, das sich andere Länder/Nachbarländer, bzw. deren Regierungen einen Kehricht um die ganze angerichtete Sch…. kümmern.
Wir sind die Vorreiter!! Und was hat es uns bisher eingebracht?? Ich muß mit meinem Stromgeld mehr oder weniger diese Umweltfreundlichen Energien bezahlen, ob ich will oder nicht. Und andere profitieren davon, ob ich will oder nicht. Wir lassen uns vorgaukeln, das wir ja zum Schutze der Umwelt auf Ökostrom umstellen können….muß ich dann meine Leitungen neu verlegen, damit ich sicher bin, das mein Strom aus den Windmühlen kommt. Nein, ich bekomme garantiert Ökostrom aus den gleichen Leitungen wie die anderen auch, darauf geben die Strommultis ihr Wort! ...Ehrenwort!

Was ist das Wert??

Ich darf auf meinem Haus nicht mal was für den Klimaschutz tun, selbst wenn ich wollte, weil´s , so wie der gesamte Ortskern, unter Denkmalschutz steht. Warum sollte ich also befürworten das (sowieso schon reiche Landbesitzer) noch reicher werden?

Warum sollte ich glauben, das wir unsere Erde klimatechnisch zugrunde richten, wenn selbst die Politiker es nicht wahrhaben wollen.
Kfz Steuer nach Abgas Ausstoß bzw. CO² Ausstoß? Und warum werden jetzt, gegen Ende der Erdölreserven, immer noch 6, 8, 10, und 12 Zylinder Autos mit mehr als 250 PS gebaut, die eigentlich zu nichts nutze sind, außer dem Besitzer ein Prestige zu geben. Sogenannte SUVs, die unglaublich potent wirken, aber zu 95 % nur genutzt werden, um vor der Eisdiele anzugeben oder im Winterurlaub was herzumachen.
Elektroautos gibt es seit über hundert Jahren, und da will man uns heute weiß machen, die Entwicklung wäre zu schwierig und teuer. Es gibt inzwischen viele neue Techniken und gut funktionierende, leichte Lithium-Ionen Akkus und sicherlich ist da auch noch nicht alles ausgereizt. Tonnenschwere U-Boot Batterien brauchen wir nicht zu fürchten, aber so liest es sich bisweilen in den Gazetten. Da will man dem kleinen Mann weismachen, das die Elektroautos (und auch die Hybrid- oder andere Fahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten) wegen der unglaublichen Entwicklungskosten so teuer sein müssen. In Wahrheit müssen ersteinmal viele, auf lange Sicht vollkommen unnütze Entwicklungen amortisiert werden. Wo geht der Weg denn hin? Lenkhilfe, Bremsassistent, Komfortschließung, ESP, automatische Reifendruckkontrolle, Abstandswarner bzw. Radar, Navigationshilfen, Automatikgetriebe mit 6-7 Gängen, Infotainment am Lenkrad….
Die Reihe läßt sich noch eine Weile fortführen.
OK, manche Dinge sind wirklich hilfreich, andere verwirren und überfordern und ein Teil dieser Entwicklung trägt zur Verblödung der Autofahrer bei. „Autofahrer in den Main gefahren weil er auf seine „Navigitten Satillation“ gehört hat“
Ach was!
...und außerdem brauchen die Autohersteller ja das Geld für den Motorsport!
All diese Milliarden könnten der Umwelt zugute kommen. Mal ehrlich: ich finde Autorennen auch interessant, aber angesichts der Tatsache, das unsere Welt vor dem Abgrund steht, brauchen wir da Autorennen? Paris-Dakar in Südamerika, Formel 1 in Dubai, Shanghai, Rio und sonst wo, Rallye hier und da….der Rattenschwanz, den diese Volksbelustigungen nach sich ziehen, ist immens.
Vollkommene Energieverschwendung!

Apropos Energieverschwendung: Ich möchte hier jetzt eigentlich gar nichts zu immer mehr und größer werdenden Flughäfen und deren Frequentierung sagen. Nur soviel: Warum zahlen DIE (Fluggesellschaften) keine Angemessene Energiesteuer?
Naja, weil wir dann beim nächtsten Problem angekommen sind.

Lebensmittel, die hierzulande angebaut wurden, kommen inzwischen aus Übersee und aus Afrika oder Asien. Wegen der billigen Milch von auswärts, müssen unsere Milcherzeuger aufgeben? Oder können wir das nicht mehr? Nein, es ist viel billiger, Dinge von weit her nach Deutschland zu holen, als sie hier zu produzieren. Auf der Autobahn sieht das jeden Tag jeder Deutsche nur zu gut: "Wir sind das Transitland Deutschland! Ihr dürft alle unsere Strassen fast zum Nulltarif kaputtfahren und braucht dafür nicht mal bei uns tanken, denn woanders ist es ja billiger!"

Was für bildungsferne Schichten reden da über Klimawandel?

Die Politik könnte die Weichen stellen, aber dann müßte sie ja auf Steuergelder verzichten.
Zigaretten Verbot zum Beispiel? Ja, denn die Zigaretten versauen die Umwelt in mehrfacher Hinsicht, können töten und sonst noch was! Aber warum werden sie dann nicht verboten? OK, inzwischen darf man hier und da nicht mehr, oder nicht mehr soviel rauchen. Das Klima sagt hierfür jedenfalls schonmal DANKE!!
Es wäre ja eine Katastrophe für unser Land, wenn es keine Raucher mehr gäbe. Und Autofahrer! Denn die sogenannten Ökosteuer, Spritsteuer, KFZ Steuer, Mehrwertsteuer ist ja auch fürs Klima gut, oder?? Aber wofür wird die denn verwendet?? Sicher nicht für den Klimaschutz.
Vielleicht sollte man mal herausfinden, wer es schafft die meisten verschiedenen Steuern auf ein einziges Produkt zu erheben...

Mit dem Geld könnten mehr Wasserkraftwerke an den Flüssen gebaut oder Tiedenkraftwerke in der Nordsee gebaut werden? Die Globalisierung und die Entscheidungen der EU haben massenhaft zu Flächenstillegungen geführt, warum wird auf diesen Flächen nicht Solarstrom erzeugt (da würde man wenigstens von weitem die Umweltverschandelung nicht schon sehen)? Oder auf den Tausenden von Fabrik- und Werkstatt- oder Einkaufszentrumdächern? Das eine oder andere neue Atomkraftwerk kann uns da finanziell auch nicht mehr Schaden zufügen wie die Bankenkrise 2009.

Statt den ohnehin schon reichlich in die eigene Tasche wirtschaftenden Managern/Unternehmern Kurzarbeit zu sponsern und Leiharbeit zu protigieren, oder bei Insolvenzgefahr Millionenfach Geld in absichtlich marode gewirtschaftete Unternehmen zu pulvern, sollte die Politik Denen lieber Anreize schaffen, ökologischen Strom zu erzeugen.
Stattdessen kann man jetzt mit der Verschmutzung der Umwelt Handel treiben, Emissionspapiere!

Mit Milliarden von Geldern wird auf diesem Monopoly Markt (Börse) "gehandelt" bzw. gespielt und wenn die Sch… denn Bach runter geht, sponsort die Politik ebenfalls Milliarden. Warum fließen diese Gelder nicht in eine sinnvolle Forschung? in den Umweltschutz? in zukunftsweisende Energieerzeugung?

Was für ein Intelligenzpatient und psychopatischer Geist denkt sich solche Dinge aus?
Das neue Wort für „verarsche“ heißt: parlamentarische Demokratie (Volker Pispers)!
Haben wir das wirklich bei der Wahl so entschieden??

Ich will für keinen Klimawandel der Welt diese Windkraftanlagen hier vor der Haustür haben! Es gibt andere Möglichkeiten Strom zu erzeugen! Unser Landau hätte einen seiner Hauptattraktionen und somit einen großen Teil seiner Anziehungskraft verloren, nämlich die wunderbare Lage inmitten (fast) unberührter Natur und Wäldern.
Wir allein (Deutschland) können weder die Welt retten, noch die anderen dazu bringen es ebenso zu tun! Das hat doch der Klimagipfel eindeutig bewiesen.
Warum sollten wir uns also unsere geliebte Heimat mit diesen Windmühlen verschandeln?
Wir werden schon sehen, was wir davon haben, wenn die Dinger erstmal stehen.


Noch was: Schweinegrippe! Hochgepuscht von sensationlüsternen Medien und einer profitgierigen Pharmaindustrie!
Im vorletzten Jahr die Vogelseuche und nächstes Jahr das Q-Fieber?
Vielleicht bekommen sie ja in absehbarer Zeit auch die Pest nochmal hin...


PS.: Die ersten 3 Bilder sind natürlich Fotomontagen, damit man sich schonmal eine ungefähre Vorstellung machen kann.
und noch was: Ich bin für Umweltschutz, ich habe in den letzten Jahren sämtliche Elektrogeräte im Haushalt Neu gekauft (auch das trägt ja bekanntlich zur Verteuerung des Stromes bei), Standbyschaltungen habe ich schon lange durch schaltbare Steckdosen den Garaus gemacht. Wir heizen mit Gas und Holz. Wir fahren (zwangsläufig) kleine Autos mit Euro 2, allerdings keine Neuen (denn die Produktion eines neuen Autos verbraucht viel mehr Energie als ich mit meinem Alten in dessen Leben je verbrauchen werde). Also bitte, das mir keiner quer kommt....
0
10 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.01.2010 | 19:53  
2.606
R. B. aus Bad Arolsen | 15.01.2010 | 22:07  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.01.2010 | 22:09  
2.606
R. B. aus Bad Arolsen | 15.01.2010 | 22:28  
84
Rüdiger Brett aus Bad Arolsen | 16.01.2010 | 11:20  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.01.2010 | 17:33  
14
Rainer N aus Bad Arolsen | 14.02.2010 | 14:29  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 14.02.2010 | 19:08  
14
Rainer N aus Bad Arolsen | 14.02.2010 | 22:41  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.02.2010 | 02:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.