Anzeige

Schweigemarsch "Atomkraft - nein Danke" in Bad Arolsen - Wasserrucksack "PAUL"

Wann? 25.05.2011 19:00 Uhr

Wo? Kirchplatz, 34454 Bad Arolsen DEauf Karte anzeigen
Wasserrucksack „PAUL“ (Portable Aqua Unit for Lifesaving) - entwickelt vom Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft der Universität Kassel (Foto: Uni Kassel, FG SWW)
Bad Arolsen: Kirchplatz | Fukushima ist überall!

Die Bad Arolser Initiative „Atomkraft – nein danke!“ lädt am Mittwoch, 25. Mai 2011, zu einem Schweigemarsch ein.

Wir treffen uns um 18:30 Uhr in Bad Arolsen am Bahnhof. Dort beginnt unser Schweigemarsch und führt durch die Bahnhofstraße zum Kirchplatz.

Am Ende des Marsches laden wir zu einer Abschlusskundgebung auf dem Kirchplatz mit Gelegenheit zum gegenseitigen Austausch ein. Dr. Koswig und Pfarrer Jahnke werden eine Ansprache halten.

Die bereitgestellten Getränke werden gegen eine Spende abgegeben.

Mit dem gespendeten Geld werden wir das gemeinsame Trinkwasserprojekt des Lions-, Rotary-Clubs Korbach-Bad Arolsen und des Ärztenetzwerkes Waldecker Land für das japanische Katastrophengebiet unterstützen.

Für 250,- € Spende, die durch den Katastrophenfond des Bundesministeriums für Zusammenarbeit auf 1000,- € aufgestockt werden, wird ein Wasserrucksack „PAUL“ (Portable Aqua Unit for Lifesaving) bis zu 1200 L verschmutztes Wasser täglich für die Menschen um Fukushima zu Trinkwasser aufbereiten.

„PAUL“ wurde an der Universität Kassel (Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft) entwickelt. Das Projekt ist Preisträger des bundesweiten Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“.
0
3 Kommentare
11.849
Aniane Emde aus Kassel | 21.05.2011 | 06:48  
29.927
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 27.05.2011 | 12:59  
29.927
Heidrun Preiß aus Bad Arolsen | 11.06.2011 | 16:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.