Anzeige

Landauer Vereine zahlen weiter für Schülerhilfe

Bad Arolsen-Landau: Bergstadt-Landau | Kostenlose Nachhilfe für schwache Schüler bietet das Projekt Landliebe Grundschulkindern in Landau. Bezahlt werden die Stunden von den Vereinen der Bergstadt aus einer gemeinsamen Kasse. Wie schon vor einem Jahr, so beschlossen die Vertreter aller Vereine jetzt wieder, die Schülerhilfe für ein Jahr zu finanzieren.
Verantwortlich für die Schülerhilfe ist Mareike Boos aus Landau, die derzeit ihre Diplom-Arbeit in Sozialpädagogik an der Uni Kassel schreibt. Sie kennt die Grundschule am Kump seit Jahren und arbeitete dort bereits als Praktikantin sowie als Vertretungskraft bei Unterrichtsausfall.
In enger Abstimmung mit dem Kollegium erteilt sie schwachen Schülern in Freistunden vormittags Förderunterricht – gegen ein geringes Entgelt. Das ist ihr persönlicher Beitrag zum Projekt Landliebe.
Mit dem neuerlichen Beschluss der Landauer Vereine kommt die Schule ihrem Ziel ein Stück näher, allen Kindern die bestmögliche Förderung zukommen zu lassen.
0
1 Kommentar
214
Marina Heldmann-Meier aus Bad Arolsen | 28.10.2009 | 12:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.