Anzeige

2000 Puzzle-Teile für buntes Bild bei Generatrubel

Dieses Motiv gilt es beim „Jahrmarkt der Generationen“ am 14. November am Stand des Fördervereins für Jung und Alt Landau im Bürgerhaus Bad Arolsen zusammen zu setzen. 2000 Puzzleteile gehören dazu. (Foto: Collage: Sascha Pfannstiel)
Bad Arolsen-Landau: Bergstadt-Landau | Wenn viele kleine Teile zusammen passen, entsteht ein stimmiges, buntes Bild – das ist die Idee, die hinter der Veranstaltung Generatrubel steckt. Und mit dieser Idee beteiligt sich auch der Förderverein für Jung und Alt Landau am Samstag, 14. November, beim „Jahrmarkt der Generationen“ im Bad Arolser Bürgerhaus.

Um das Miteinander von Alt und Jung, um gute und kreative Antworten auf den demographischen Wandel geht es vom 7. bis 14. November in Bad Arolsen unter dem Titel „Generatrubel“. Zum Abschluss am Samstag sind Vereine und Initiativen gefragt, ihre Ideen und Ansätze an Ständen im Bürgerhaus vorzustellen und die Besucher zum Mitmachen zu animieren.
Der Förderverein für Jung und Alt aus Landau präsentiert seine Arbeit im Rahmen des Projekts Landliebe und lässt dabei ein buntes Bild entstehen: Eine Fotocollage zeigt das Füreinander – Miteinander in der Bergstadt mit zahlreichen Motiven – allerdings in 2000 Teile zerlegt. Jeder, der mitmachen möchte, bekommt 20 Puzzleteile, die er zunächst zusammensetzt und dann als Stück in das Ganze einfügt. Ist das geschafft, gibt's als Dank ein Plätzchen in Form eines Puzzleteils. Informationen über Landliebe Landau, über die Arbeit des Fördervereins und über das Modellprojekt „Wohnen am Park“ gibt es gratis dazu…
Übrigens sind auch die Vorbereitungen in Landau für den 14. November ein Gemeinschaftswerk der Generationen: Die Landliebe-AG der Grundschule (Dritt- und Vierklässler) hat die Plätzchen gebacken. Und bevor die 100 Säckchen mit jeweils 20 Teilen abgepackt werden können, muss das Puzzle erst einmal gemacht sein. Das soll im Schloss Landau mit tatkräftiger Hilfe von Kinder und den Senioren aus dem Modellprojekt „Wohnen am Park“ geschehen.
Mehr Informationen über das große Fest der Generationen gibt es unter
www.generatrubel.de
0

Weiterveröffentlichungen:

Frankenberger Zeitung | Erschienen am 10.11.2009
Waldeckische Landeszeitung | Erschienen am 10.11.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.